"Blutige Anfänger": Neue ZDF-Serie um Polizeischüler wird in Halle gedreht

Halle/Saale - Aktuell laufen in Halle (Saale) Dreharbeiten zu einer neuen Vorabendserie des ZDF. In "Blutige Anfänger" begleiten die Zuschauer junge Polizeischüler beim Ermitteln von Mordfällen und dem ein oder anderen privaten "Sondereinsatz".

Vier Polizeischüler sind die Protagonisten der neuen ZDF-Serie.
Vier Polizeischüler sind die Protagonisten der neuen ZDF-Serie.  © ZDF/ Conny Klein

Die neue Serie startet mit einem neuen Semester an der Polizeifachschule Halle. Vier Schüler werden Zeuge eines Mordfalls in einem Kino und rutschen so ungewöhnlich früh mitten in die Ermittlungen. Das Praxissemester bei der Mordkommission ist somit in der Tasche - der nächste Fall auch, als man einen Dozenten der Fachhochschule erschlagen in seinem Büro findet.

"Blutige Anfänger" pendelt zwischen dem Alltag an der Hochschule und der Arbeit in der Mordkommission im "richtigen Leben". Gedreht wird die Serie aktuell in Halle und Umgebung in Sachsen-Anhalt, aber auch dem Berliner Umland.

Die Drehbücher schrieben Heike Brückner von Grumbkow und Jörg Brückner. Regie führen Gero Weinreuter, Oliver Liliensiek und Käthe Niemeyer. In der Besetzung dürfte wohl Ex-Gntm-Teilnehmerin Larissa Marolt und Schauspielerin Esther Schweins bekannt sein.

TV-Arzt Dr. Johannes Wimmer teilt seltenes Familien-Foto, doch die Fans achten nur auf ein Detail
Dr. Johannes Wimmer TV-Arzt Dr. Johannes Wimmer teilt seltenes Familien-Foto, doch die Fans achten nur auf ein Detail

Wie das ZDF berichtet, werden bis Ende Oktober insgesamt 12 Folgen gedreht.

Die Sendetermine stehen allerdings noch nicht fest.

Mehr zum Thema TV & Shows: