Bluttat am Valentinstag: Teenager (17) erschießt seine Familie

Virginia (USA) - Levi Norwood (17) wird vorgeworfen, am Freitagabend seinen kleinen Bruder Wyatt Norwood (6) und seine Mutter Jennifer Norwood (34) in ihrem Haus in Virginia erschossen zu haben. Nur Joshua Norwood (37), sein Vater, entkam dem mutmaßlichen Täter knapp.

Levi Norwood (17).
Levi Norwood (17).  © Fauquier County Sheriffs Office

Wie das Fauquier County Sheriff's Office in einer Pressemitteilung mitteilte, ereignete sich die Schießerei gegen 18 Uhr.

Joshua Norwood (37) wurde Zeuge des grausamen Massakers und alarmierte die Beamten.

Er sei nach Hause gekommen und habe gesehen, wie sein 17-jähriger Sohn Levi auf seine Frau und ihren kleinen Sohn geschossen habe. Als der 37-Jährige versuchte, ihn zu konfrontieren, eröffnete er das Feuer auch auf ihn, so der Vater.

Er konnte sich verletzt in Sicherheit bringen und die Polizei verständigen.

Für seine Frau Jennifer Norwood (34) und ihren kleinen Sohn Wyatt Norwood (6) kam jede Hilfe zu spät, berichtete "Fox10".

Joshua Norwood befindet sich derzeit im Krankenhaus. Sein Zustand sei stabil.

Die Beamten leiteten sofort die Fahndung nach dem Teenager ein. Weil sie ihn nicht mehr am Tatort vorfanden, vermuteten sie, dass er versuchen könnte mit einem gestohlenen Toyota Camry den Bundesstaat Virginia zu verlassen. Außerdem hatten sie Sorge, er könne noch bewaffnet und gefährlich sein, hieß es in ihrer Pressemitteilung, und warnten die Bevölkerung.

Am Samstagnachmittag dann die Erleichterung. Dank eines Hinweises konnte der Teenager in North Carolina gefasst werden, so die Polizei auf Facebook in einem Update.

Weitere Details und Hintergründe zu der grausamen Tat sind bislang noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0