Tornado tobt mitten in Deutschland und wirbelt Auto durch die Luft

Bocholt - Im münsterländischen Bocholt hat in der Nacht zum Mittwoch ein Tornado gewütet und schwere Schäden verursacht.

Ein Dach wurde durch den Tornado komplett abgedeckt.
Ein Dach wurde durch den Tornado komplett abgedeckt.  © DPA

Ein Auto sei durch die starken Windböen durch die Luft gewirbelt und ein Dach komplett abgedeckt worden, sagte ein Sprecher der Stadt in Nordrhein-Westfalen.

Insgesamt wurden laut weiteren Angaben rund neun Häuser beschädigt und etwa 100 Bäume entwurzelt und umgerissen.

"Da hat eine lokale Windhose massiv gewütet", erklärte der Sprecher der Stadt Bocholt. Zudem sei eine Person leicht verletzt worden.

Etwa 90 Feuerwehrleute waren den Angaben zufolge in der Nacht über Stunden im Einsatz.

Matthias Habel von Wetteronline erklärte: "Der Tornado zog am späten Dienstagabend gegen 22.55 Uhr durch Bocholt und erreichte nach ersten Einschätzungen von Experten die Stärke F2 auf der Fujita-Skala. Dies entspricht Windgeschwindigkeiten von etwa 180 bis 250 km/h."

Ein Auto flog durch die Luft und kam auf dem Dach liegend zum Stehen.
Ein Auto flog durch die Luft und kam auf dem Dach liegend zum Stehen.  © DPA

Mehr zum Thema Ostwestfalen-Lippe:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0