Ehepaar bemerkt lauten Knall und entdeckt das im Garten

Bochum - Am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr bemerkte ein Ehepaar aus Bochum zunächst ein lautes Zischen, auf das ein viel lauterer Knall folgte.

Dieser Brocken landete bei einem Ehepaar aus Bochum im Garten.
Dieser Brocken landete bei einem Ehepaar aus Bochum im Garten.  © Polizei Bochum

Schnell versuchten sie, dem Ursprung der Geräusche auf den Grund zu gehen. "Wenig später entdecken sie im Garten, nur knapp 1,50 Meter neben der Hauswand, einen großen Eisbrocken und ein Einschlagloch - 30 cm lang, 20 cm breit und 15 cm tief!", heißt es im Polizeibericht.

Das Paar verständigte die Beamten, die kurz nach dem Eintreffen ein Foto des bereits schmelzenden Eisbrockens machten.

"Stammt dieser Eisklotz vielleicht aus einem Flugzeug oder ist er eher mit dem Phänomen der sogenannten Eis- oder Frostbomben zu erklären? Wir wissen es nicht, sind aber froh, dass der mittlerweile geschmolzene Eisblock niemanden verletzt hat und kein größerer Sachschaden entstanden ist", schreiben die Beamten in ihrer Pressemeldung weiter.

Tatsächlich könnte es sich bei dem Brocken um eine sogenannte Urin-Bombe handeln. Das sind gefrorene Fäkalien, die aus einer defekten Flugzeugtoilette fallen und hart auf dem Erdboden aufschlagen.

Die Polizei fand den Mann in seiner Wohnung. (Symbolbild)
Die Polizei fand den Mann in seiner Wohnung. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0