Obdachloser grausam gesteinigt: Täter immer noch auf freiem Fuß!

Bochum - Noch immer gibt es keine heiße Spur im Fall des fast zu Tode geprügelten Obdachlosen in Bochum. Erneut bitten die Ermittler jetzt die Bevölkerung um Mithilfe, denn der brutale Täter ist noch immer auf freiem Fuß!

Wer erkennt diese Person?
Wer erkennt diese Person?  © Polizei Bochum

Es geschah am 9. November letztens Jahres: Das 55 Jahre alte Opfer war auf einem Parkplatz im Bereich der S-Bahnüberführung an der Ümminger Straße 2 in Bochum-Langendreer von einem Unbekannten niedergeschlagen und mit faustgroßen Steinen beworfen worden.

Der Täter versteckte den leblosen Körper anschließend unter Steinen, einer Palette und Splittsäcken und floh.

Der 55-Jährige konnte sich nach Angaben der Ermittler nicht selbst befreien und erst nach zwei Stunden bemerkbar machen. Er wurde unterkühlt und mit mehreren Rippenbrüchen gerettet und auf der Intensivstation behandelt.

Seitdem fahndet die Polizei mit Hochdruck nach dem Unbekannten. Er soll zwischen 10 und 30 Jahren alt sein, trägt möglicherweise einen Vollbart und trug eine auffällige helle Jacke, deren Schulterbereich sowie Seiten-und Brusttaschen dunkel abgesetzt sind.

Eine Überwachungskamera filmte die grausame Tat. Mit dem Material versuchen die Ermittler den Schläger zu finden. Auch nach einen Pärchen wird gefahndet. Die beiden sollen dem Unbekannten kurz vor der Tat am 9. November auf dem Gehweg der Ümminger Straße entgegengekommen sein. Man nimmt an, dass sie den Täter gesehen haben müssen.

Sämtliche Hinweise nimmt die Polizei unter 0234 / 909-4106 bzw. 0234 / 909-4441 an.

Hier wurde der Obdachlose brutal geschlagen.
Hier wurde der Obdachlose brutal geschlagen.  © Polizei Bochum

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0