Mitten in Deutschland: Zwei Meter langer Python liegt an Wegesrand

Eine Königspython liegt in Bodenwerder (Niedersachsen) im Gras. Das Tier wurde nach Polizeiangaben vermutlich ausgesetzt.
Eine Königspython liegt in Bodenwerder (Niedersachsen) im Gras. Das Tier wurde nach Polizeiangaben vermutlich ausgesetzt.  ©  Polizeikommissariat Holzminden/dpa

Bodenwerder - Friedlich zusammengerollt hat sich am Samstag ein Königspython am Rand eines Weges in Niedersachsen gesonnt.

Das rund zwei Meter lange Weibchen sei von einer Spaziergängerin und ihrer Tochter gegen 11.45 Uhr bei Bodenwerder entdeckt worden, teilte die Polizei in Holzminden am Sonntag mit.

Nach Meinung eines herbeigerufenen Experten habe die Würgeschlange den Weg von der nächstgelegenen Ortschaft kaum alleine bewältigen können.

Denn aufgrund der geringen Außentemperatur wäre sie sonst wohl schon verendet.

Das Tier sei vermutlich ausgesetzt worden. Es handele sich um ein etwa 20 Jahre altes Weibchen.

Titelfoto: Polizeikommissariat Holzminden/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0