Hat er es wieder getan? Bodybuilder Jil an der Nadel

Hamburg - Gerade erst gab er sein großes Enthüllungs-Interview: Jens "Jil" Illgner brach sein Schweigen und gab zu, jahrelang 'gestofft' zu haben: Um seinen Körper immer mehr zu definieren, nahm er Anabolika, Steroide und Testosteron.

Ein paar Stiche rechts, ein paar Stiche links: Jil beim Schönheits-Doc.
Ein paar Stiche rechts, ein paar Stiche links: Jil beim Schönheits-Doc.

Neben dem schnellen Erfolg lernte er auch die Schattenseiten der Drogen kennen (TAG24 berichtete) und verkündete vor Wochen seinen Ausstieg bei YouTube. Zurück zur Natur, lautet von nun an das Credo. Zumindest in Bezug auf Drogen.

Denn jetzt sehen wir den Social-Media-Star wieder an der Nadel. "15 Wochen ohne Spritze. Ich werde wieder süchtig, aber an anderen Stellen", erklärt er in seiner Insta-Story. Immerhin lässt sich Jil hier dieses Mal ein ganz legales Mittelchen spritzen.

Neben ihm wedelt jemand mit einer Spritze und flötet: "So, ein bisschen Botox machen wir. Bitte einmal lächeln." Und schon geht es los, mit ein paar Einspritzungen um die Augen herum gegen die bösen Krähenfüße.

Ein paar Sekunden, dann ist es geschafft und Jil strahlt in die Kamera: "Also das ist vom Schmerzaufwand wirklich weniger gewesen, als wenn ich hier bei meinen Türken ums Eck bin und die Augenbrauen mache."

Und hinter ihm liegt schon seine Freundin Artie bereit für eine zweite Runde Botox. Mit ihr führt er seit Kurzem auch einen gemeinsamen Instagram-Account mit dem Namen FitCouple.

Und auch Artie gibt auf ihrem eigenen Account jede Menge von sich preis. Einspritzungen im Gesicht konnte man bei ihr auch schon vorher mitverfolgen: "Der Zahn der Zeit nagt, die Diäten nagen - jeder soll machen, womit er sich wohlfühlt", erklärt sie ihren Fans.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0