Grüne zu AfD-Mann: "Ich will Deine Tattoos sehen!"

Böblingen/Berlin - Eigentlich wollte der baden-württembergische AfD-Politiker Markus Frohnmaier (27) bei seiner ersten Bundestagsrede über Entwicklungspolitik reden. Stattdessen ging es um seine Tätowierung.

Soll Mitglied bei der "German Defence League" gewesen sein, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird: Markus Frohnmaier.
Soll Mitglied bei der "German Defence League" gewesen sein, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird: Markus Frohnmaier.  © DPA

Wie im Protokoll der Bundestagssitzung nachzulesen ist, störte die Grünen-Abgeordnete Franziska Brantner (38) die Rede. Rief plötzlich dazwischen: "Dann zeigen Sie mal Ihre Brust mit den Tattoos! Zeigen Sie mal Ihre Tattoos!" Frohnmaier sprach weiter. Von einem Deutschlandplan, der "die Wohlfahrt des deutschen Volkes" fördern solle. Da schaltete Brantner vom "Sie" auf "Du" um: "Zeig Deine Tattoos!" Und wieder: "Zeig Deine Tattoos! Ich will Deine Tattoos sehen!"

Gegenüber der Bild-Zeitung sagte der AfD-Mann später: "Ich kann mich nicht erinnern, dass ich mit Frau Dr. Brantner per Du bin. Was wäre wohl passiert, wenn ich in meiner Rede Frau Dr. Brantner dazu aufgefordert hätte, ihre Brust zu entblößen?“

Süffisant setzte er gegenüber dem Springer-Blatt nach: "Ich kann den Auszieh-Wunsch von Frau Dr. Brantner verstehen, weil unter den Männern in ihrer Partei ja vor allem die Müsli-Fraktion vertreten ist.“ Jedoch: Wenn man den Zwischenruf der Grünen-Politikerin ernst nehme, so Frohnmaier, dann sei das sexuelle Belästigung.

Franziska Brantner will wissen, welche Tätowierungen der AfD-Mann trägt.
Franziska Brantner will wissen, welche Tätowierungen der AfD-Mann trägt.  © DPA

Doch der Hintergrund von Brantners Tattoo-Zwischenrufen scheint ernst zu sein und nichts mit körperlicher Anziehungskraft zu tun zu haben.

Wie die Grünen-Politikerin gegenüber der Bild angab, gehe es ihr um eine Lorbeer-Tätowierung, die Frohnmaier auf der Brust trage. "Es geht um ein Tattoo, das in Verbindung steht mit der German Defence League, einer Organisation, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird“, zitiert die Zeitung die Grüne.

In einem Interview mit Neon gab der AfD-Politiker vergangenes Jahr seine Meinung zur islamfeindlichen German Defence League (GDL) zu Protokoll. "Es gibt Dinge der GDL, mit denen ich konform gehe. Ich möchte wie sie, dass dieses Land nicht arabisch-islamisch geprägt ist", so Frohnmaier. Nach Angaben des Magazins Stern war der 27-Jährige sogar Mitglied bei der GDL. Und: Die Verbindung des Politikers zu der Organisation gehe möglicherweise sogar noch tiefer.

Laut Stern wurde auf einer abgeschalteten Homepage der GDL ein Cornel Craiovesti als Ansprechpartner genannt. Markus Frohnmaier wurde demnach mit dem Namen Cornel in der rumänischen Stadt Craiova geboren, später von Deutschen adoptiert und wuchs in Weil der Stadt (Kreis Böblingen) auf.

Die Bild meldet, dass Frohnmaier den Tattoo-Eklat während seiner Rede nun im Ältestenrat des Bundestags klären lassen wolle. Genauer: Warum es aus dem Bundestagspräsidium keinen Ordnungsruf gegen Brantner gab. Es dürfte also nicht das letzte Mal gewesen sein, dass seine Tätowierung zum Thema wird.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0