Die BöFis: Mit Wurstbemmen zur Preisverleihung

Käse- und Leberwurstbemmen bis zum Abwinken, Knoppers, Wasser - gut verpflegt düsten die Böfis und Lena nach Hamburg.
Käse- und Leberwurstbemmen bis zum Abwinken, Knoppers, Wasser - gut verpflegt düsten die Böfis und Lena nach Hamburg.

Von Katrin Koch

Dresden/Hamburg - Für uns seid ihr die Besten! Bei der Verleihung des „Deutschen Radiopreises 2015“ in Hamburg gingen die R.SA-Morgenmoderatoren Thomas Böttcher (50) und Uwe Fischer (46) leider leer aus - Spaß hatten sie trotzdem und jede Menge Bemmen!

Die Böfis waren in der Kategorie „Beste Comedy“ nominiert, mussten aber Philipp Schmid und Jochen Drechsler von 98.8 KISS FM mit „Prenzlauer Berg News“ den Sieg überlassen.

Die 400 Kilometer Zugfahrt von Leipzig nach Hamburg, die Gala, die vielen Promis - die Böfis samt ihrer schönen Co-Moderatorin Lena Mengler (33) haben’s genossen.

„Für die Bahnfahrt hat uns Lena extra Bemmen geschmiert, fast ein ganzes Brot, belegt mit Leberwurst und Käse. Knoppers dazu. Und wir haben alles aufgefuttert“, grinst Böttcher.

Thomas Böttcher (59, r.) und Lena Mengler (33) ließen sich mit Otto Waalkes (67) knipsen.
Thomas Böttcher (59, r.) und Lena Mengler (33) ließen sich mit Otto Waalkes (67) knipsen.

Kurz frisch machen im Hotel und dann ab zur Gala. „Mit dem Linienbus sind wir zur Preisverleihung in den Hamburger Hafen gefahren.“ Die Böfis in Anzug und Krawatte, Lena im türkisen Kleid.

„Die Gala war der reinste Promi-Auflauf“, erzählt Fischer. „Wir haben tolle Leute getroffen.“

Schauspieler und Kabarettist Otto Waalkes (67), Comedian Atze Schröder (49) - Lena ließ sich mit ihrem Jugendidol, Popsänger Sasha (43), knipsen. Und Böttcher traf seinen „Helden“: Carlo von Tiedemann (71).

„Er hat meine Hand geschüttelt. Da brauche ich keinen Preis“, gesteht Böttcher. „Als Kind hab ich ihn im Norddeutschen Rundfunk gehört. Er ist für mich der Moderator schlechthin.“

Kommen aus dem Feiern gar nicht mehr heraus: Erst vor wenigen Wochen gab's ein großes Fest zum 20. Jubiläum.
Kommen aus dem Feiern gar nicht mehr heraus: Erst vor wenigen Wochen gab's ein großes Fest zum 20. Jubiläum.

Fotos: privat


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0