Urteil! Die NPD wird nicht verboten

TOP

Die Pest ist zurück! 27 Tote in Madagaskar

TOP

E-Zigarette explodiert! Mann verliert sieben Zähne

NEU

Mit diesen Worten verteidigt Sophia Wollersheim Dschungel-Hanka

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
4.950

Böll-Stiftung sieht Fehler in Silvester-Berichten der Öffentlichen

Waren die ARD- und ZDF-Berichte über die Kölner Silvesternacht zu einseitig?
Die Opfer der Silvesternacht seien kaum zu Wort gekommen in den Berichten der öffentlichen Anstalten.
Die Opfer der Silvesternacht seien kaum zu Wort gekommen in den Berichten der öffentlichen Anstalten.

Köln - Die im November veröffentlichte Studie zur Kölner Silvesternacht erkennt, dass öffentlich-rechtliche Fernsehsender bei ihrer Berichterstattung Fehler gemacht haben. 

So seien die Opfer kaum zu Wort gekommen. Auch die Aussagen von Politikern und Behörden wurden unkritisch behandelt. 

Die Studien-Autorin Ricarda Drüeke moniert, dass Täter oft als "eine homogene Gruppe" dargestellt wurden ("Männer aus Nordafrika" oder auch "Flüchtlinge"). Dass nahezu nur die Polizei oder Politiker zu Wort kamen, steht ebenfalls in der Kritik. 

Diese hätten vor allem von "Abschiebung oder Werteverteidigung" gesprochen.

In der Studie heißt es (hier als PDF): "Hätte man auch andere Akteure interviewt, zum Beispiel Wissenschaftler, Zivilverbände, Aktivisten oder die Opfer selbst, dann wäre das Thema "sexuelle Übergriffe" besser, distanzierter und umfangreicher diskutiert worden. Generell habe der Fokus nicht auf den Opfern gelegen, sondern auf den Tätern."

Die Silvesternacht 2015/16 in Köln hatte enorme Folgen, wie es weiterhin heißt. "Die sexuellen Übergriffe auf Frauen (inzwischen sind knapp 500 Anzeigen wegen sexueller Belästigung und in 16 Fällen wegen Vergewaltigung eingegangen) galten in Deutschland mehrheitlich als Beleg, dass die im Sommer begonnene Willkommenskultur beendet, wenn nicht sogar insgesamt ein Fehler gewesen sei."

Die tatsächlichen Vorfälle dieser Nacht erfuhr die Öffentlichkeit trotz intensiver Berichterstattung nur scheibchenweise.

Im Vorwort von Dr. Ines Kappert (Gunda-Werner-Institut) heißt es: "Der Fokus auf der nachrichtlichen Berichterstattung von ARD und ZDF erklärt sich aus dem besonderen Auftrag der Öffentlich-Rechtlichen Medien, Diskriminierungen zu vermeiden und Meinungs- und Perspektivvielfalt sicherzustellen." 

Wichtig sei weiter, über sexualisierte Gewalt "möglichst umfassend zu berichten und vielfältige Facetten zu beleuchten. Nicht nur die Frage eines Bleiberechts für ausländische Täter sollte diskutiert werden, sondern in diesem Kontext auch weitere aktuelle Debatten über sexualisierte Gewalt hinzugezogen" werden müssten. 

Lange vor "Köln" wurde unter den Schlagworten "Nein heißt Nein" eine Änderung des deutschen Gesetzes gefordert, da sich bisher Frauen aktiv wehren mussten, damit der Straftatbestand von §177 erfüllt ist (Im Juli 2016 wurde das § 177 geändert).

Mann will Mond fotografieren und entdeckt diese seltsame Gestalt

NEU

Sammer kritisiert Hoeneß und stellt sich hinter RB Leipzig

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE

Angehörige verzweifelt, trotzdem: Suche nach Flug MH370 eingestellt

NEU

Nach al-Bakr: Schon wieder Selbstmord in JVA Leipzig

NEU

Schutz vor Kälte gesucht: Obdachlose macht Feuer und verbrennt

NEU

Ahnunglose Frau surft direkt neben riesigem weißen Hai

NEU

17-Jähriger will Spätkauf mit Spielzeugpistole überfallen

NEU

Wer sieht denn hier so verdammt heiß in seiner Jogginghose aus?

2.727

Vater will Baby verkaufen, damit er seiner Frau ein Auto schenken kann

2.193

Hat Kim Kardashian hier wirklich keinen Slip angezogen?

6.668

Ehepaar verunglückt mit Auto: Mann tot, Frau schwer verletzt

4.328

Security der Deutschen Bahn schlägt Fahrgast bewusstlos

5.680

Wird die NPD verboten? Heute fällt das historische Urteil

2.918

DRK fordert winterfeste Unterkünfte für Flüchtlinge in Griechenland

1.046

Eisregen! Brummi auf A4 bei Nossen verunglückt

6.214

Boxenluderei? Gina-Lisa klebt an Honeys Lippen

7.002

Angreifer auf Club in Silvesternacht in Istanbul gefasst

1.558

Welches riesige Monster stapft hier aus dem Gebüsch?

6.867

Alles nur gespielt? Wie echt sind Hankas Zwänge?

7.741

Darum solltet Ihr besser Sex am Morgen haben!

11.081

Vollzug! Papadopoulos verlässt RB in Richtung Norden

2.559

Wie flink ist die denn? Katze entzaubert Hütchenspieler

3.197

Bei Lufthansa gibt's bald auch WLAN für kurze Strecken

586

Grünen-Chefin denkt trotz Hasswelle nicht an Rücktritt

3.073

Mehrere Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko

1.389

Erste Clubs führen Codewort gegen sexuelle Belästigung ein

6.285

Keine Perspektive: Zwei RB-Spieler vor dem Abflug

3.094

"Grüße von Onkel Adolf": Frau findet erschreckende Nachricht in Amazonpaket

12.270

Betrunkene Polizisten lösen Einsatz ihrer Kollegen aus

3.977

Am selben Tag! Mutter und Tochter gewinnen Kampf gegen den Krebs

2.527

Pietro will "Sex ohne Grund"! Und Sarah?

19.386

Trauer um "Schildkröte": Frank Jarnach ist tot

7.308

Müllmann auf Trittfläche zu Tode gequetscht

9.607

Opa schenkt seiner Enkelin Mariah Carey und Elton John zur Hochzeit

3.798

Brutaler Sex-Mord einer Studentin: Jetzt bricht Angeklagte ihr Schweigen

8.264

"Dir ist kalt? ..." Diese Hilfsaktion rührt eine ganze Stadt

3.944

Unternehmen verbietet Mitarbeitern WhatsApp-Nachrichten

5.500

Freundinnen fliegen über 7500 Kilometer nach Spanien, weil Zug zu teuer ist

7.374

Wollte ein Nutzer sein Handy wirklich so dämlich verkaufen?

6.307

Berlinerin Silvana ist scharf auf den Bachelor

570

Unglaublich: RB Leipzig schon beliebter als viele Traditionsvereine!

6.281

Schönheitskönigin von Ex-Freund mit Säure überkippt

7.852