Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

TOP

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

TOP

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

NEU

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.700
Anzeige
187

Die Tuning-Szene Paderborn: Verstöße, Beschwerden und Böllerwürfe!

Auch dieses Mal konnten sich die Paderborner Tuner nicht zurückhalten. Wieder kam es zu zahlreichen Verstößen. Auch der Einsatz von Böllern gehörte dazu.
Unter den kontrollierten Autos war auch ein Audi Quattro. Er fiel durch einen sehr erhöhten Schallpegel auf.
Unter den kontrollierten Autos war auch ein Audi Quattro. Er fiel durch einen sehr erhöhten Schallpegel auf.

Paderborn - Das Tuning-Treffen in Paderborn am Freitag verlief wieder einmal nicht störungsfrei. Zahlreiche Verstöße, Unmengen an Unmutsäußerungen gegenüber der Polizei und dann auch noch Böllerwürfe!

Warum kann ein Treffen der Tuning-Szene in Paderborn nicht einfach mal friedvoll verlaufen? Immer wieder gibt es einzelne Menschen, die anscheinend ganz besonders auf sich aufmerksam machen müssen.

So ist es auch vergangenen Freitag wieder geschehen. Bei diesem Tuning-Treffen kam es zu mehreren Zwischenfällen.

Aufgrund zahlreicher Beschwerden von Bürgern und des Anstiegs von Verstößen zeigte die Polizei sowieso erhöhte Präsenz bei den Tunern. Dazu gehörten neben Geschwindigkeitskontrollen auch technische Überprüfungen.

An beiden Treffpunkten, an der Detmolder Straße und auf den Uniparkplätzen, zeigte sich, dass die Anwesenheit der Beamten durchaus berechtigt war. Denn die Polizisten hatten allerhand zu tun.

Rund 400 Fahrzeuge, die der Tuning-Szene zugeschrieben wurden, zählten die Ordnungshüter. Etwa ein Fünftel davon wurde kontrolliert. 

Um ihrem Unmut ganz besonderen Ausdruck zu verleihen, griffen einige Tuner zu Böllern.
Um ihrem Unmut ganz besonderen Ausdruck zu verleihen, griffen einige Tuner zu Böllern.

Das Ergebnis: Neun Fahrer begingen Tempoüberschreitungen, wobei zwei so schnell unterwegs waren, dass sie mit einem Verfahren und Fahrverbot rechnen dürfen. Außerdem fielen 16 Fahrer durch Lärmbelästigung auf. Sie ließen beim Anfahren beispielsweise ihre Reifen quietschen. 13 Fahrzeuge wiesen offensichtlich illegale technische Veränderungen auf. Die Polizei meldete zudem noch fünf weitere "Verstöße allgemeiner Art".

Ein Audi Quattro schien besonders aufzufallen. Bei der Kontrolle des Autos wurde ein so überhörter Schallpegel gemessen, dass die Beamten es zur Beweissicherung mitnahmen. Im Laufe der Woche soll die Begutachtung durch einen Sachverständigen folgen. 

Aber das wollten weder der Fahrer noch andere Beteiligte aus der Tuning-Szene einfach so hinnehmen. Lautstark ließen sie ihrem Unmut über die Situation freien Lauf. 

Als wäre das nicht schon genug, griffen die Teilnehmer dann auch noch zu Böllern! Am Rande des Uniparkplatzes zündeten bisher unbekannte Täter die Feuerwerkskörper. 

Ob sie sich damit bei der Polizei beliebt machen konnten? Wohl eher nicht... Aber vielleicht gehört ein solcher Aufstand ja auch einfach zum guten Ton unter den Tunern. Wer weiß das schon so genau. Man darf gespannt sein, mit was sie uns beim nächsten Treffen überraschen!

Fotos: Ove Landgraf, Polizei Dresden, dpa, Polizei Dresden, DPA

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

NEU

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.039
Anzeige

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

2.697

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

4.079

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

1.834

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

6.541

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.698
Anzeige

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

1.854

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

7.620

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

3.529

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

1.027

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

799

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

1.428

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

2.002

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

354

Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

3.680

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

5.106

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

3.066

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

2.794

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

1.568

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

1.488

Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

2.310

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

5.519

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

4.812

Urologen begeistern mit lustigem Warteschleifen-Song

4.325

Gericht entscheidet: Kein Flüchtlings-Status für Syrer

669

Verliebter Mann löst mit Heiratsantrag Polizei-Einsatz aus

5.047

Aus Verzweiflung: Flüchtlinge in der Türkei verkaufen ihre Organe

2.562

Auf diesem Bild will uns Micaela Schäfer nicht ihren Körper zeigen

8.615

Lässt sich Pietro hier das Gesicht von Alessio tätowieren?

2.801

Behinderte Tochter von Fussball-Star wird jetzt Topmodel

5.387

Carmen Geiss leistet sich peinlichen Photoshop-Fail

9.816

Dicker Kult-Torwart futtert erstmal gemütlich auf der Bank

3.486

GZSZ-Star Isabell Horn lüftet Baby-Geheimnis

10.344

Lufthansa-Crew bei Autounfall verletzt: Flug muss storniert werden

4.878

WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

5.449

Mit 431 PS in den Tod: Sportwagen schleudert auf Autobahn gegen Lkw

12.139

Heiß! Diese berühmte Schönheit zeigt sich oben ohne

10.122

Nach Rücktritt von Flynn: Das ist Trumps neuer Sicherheitsbertaer

946

Mordprozess um Horror-Haus: Sagt jetzt auch Wilfried W. aus?

1.285
Update

Flugzeug kracht in Einkaufs-Zentrum! Alle Insassen tot

11.798