Riesige Rauchsäule über der Stadt: Fenster müssen zu bleiben

Bönen - Ein Großbrand in mehreren Lagerhallen in Bönen (Kreis Unna) hat zu starker Rauchentwicklung und einer Teilsperrung eines Abschnitts der A2 geführt.

Die Rauchsäule ist auch aus Dortmund noch zu sehen.
Die Rauchsäule ist auch aus Dortmund noch zu sehen.

Ein Sprecher der Landesleitstelle sagte, seit dem Samstagmittag werde der Verkehr vom Kamener Kreuz bis zur Anschlussstelle Hamm in beide Fahrtrichtungen umgeleitet.

Die Sicht sei durch den dichten Rauch beeinträchtigt. Der Brand in einer Recyclinganlage habe sich auf vier Hallen ausgedehnt, teilte die Feuerwehr Bönen auf Facebook mit. Der Rauch ziehe auch in Richtung Kamen und Bergkamen. Anwohner sollten Türen und Fenster schließen, eine Aufenthalt draußen meiden.

Laut Lagezentrum NRW sind auch Kräfte der Feuerwehr aus Unna und Soest im Einsatz. Wegen der starken Rauchentwicklung seien gesundheitliche Beeinträchtigungen nicht auszuschließen, teilte die Leitstelle der Polizei in Unna mit. Aus Dortmund meldete die Polizei, eine Geruchsbelästigung im nordöstlichen Stadtgebiet sei möglich.

Schutzmaßnahmen seien nicht erforderlich.

Mehrere Hallen des Betriebs stehen in Flammen.
Mehrere Hallen des Betriebs stehen in Flammen.
Feuerwehren aus dem ganzen Regierungsbezirk sind in Bönen vor Ort.
Feuerwehren aus dem ganzen Regierungsbezirk sind in Bönen vor Ort.
Starker Rauch führte zur Teilsperrung eines Abschnitts der A2.
Starker Rauch führte zur Teilsperrung eines Abschnitts der A2.  © DPA
Der Brand hatte sich auf vier Hallen ausgedehnt.
Der Brand hatte sich auf vier Hallen ausgedehnt.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0