BMW-Fahrer stirbt noch vor Ort: So kam es zum tragischen Unfall auf B189

Bördekreis - Am Freitagnachmittag verstarb ein Autofahrer bei einem schlimmen Unfall auf der B 189 nördlich von Magdeburg (TAG24 berichtete). Drei Fahrzeuge waren darin verwickelt.

Weitere Unfallbeteiligte wurden teilweise schwer verletzt.
Weitere Unfallbeteiligte wurden teilweise schwer verletzt.  © Tom Wunderlich

Nun gab die Polizei neue Details zum Hergang des Unglücks bekannt. Ersten Erkenntnissen nach wollten ein VW Transporter und ein BMW einen vorausfahrenden Laster überholen. Dabei stießen die beiden Fahrzeuge erst seitlich gegeneinander, danach prallten die Autos gegen den Laster.

Der BMW wurde von der Fahrbahn geschleudert, überschlug im linken Straßengraben und krachte gegen einen Baum. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Zwei weitere Insassen wurden schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der VW und auch der Laster kamen auf der Straße zum Stehen. Auch die Fahrerin des Transporters musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Straße musste etwa sechs Stunden lang gesperrt werden.

Insgesamt waren acht Feuerwehr-Fahrzeuge, drei Rettungswagen, zwei Notarztwagen und ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Der BMW prallte gegen einen Baum, für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät.
Der BMW prallte gegen einen Baum, für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät.  © Matthias Strauß

Titelfoto: Matthias Strauß

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0