Frau tötet Ehemann mit Messer und erzählt es einer Freundin

Bördeland - In der Nacht zum Samstag hat sich in Bördeland im Salzlandkreis ein Tötungsdelikt ereignet. Eine 63-Jährige soll ihren Ehemann mit mehreren Messerstichen tödlich verletzt haben.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.  © DPA

Wie die Polizei im Salzlandkreis berichtet, soll es zwischen einer 63-Jährigen und ihrem 65-jährigen Ehemann zu einem Streit gekommen sein. Dabei zückte die Frau ein Messer und fügte ihrem Mann damit tödliche Verletzungen zu.

Im Anschluss vertraute sich die mutmaßliche Täterin einer Bekannten an, die die Polizei über den Vorfall informierte.

Die 63-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die Polizei hat Ermittlungen hinsichtlich eines Tötungsdelikts eingeleitet.

UPDATE, 26. August: Gegen die Beschuldigte hat die Staatsanwaltschaft einen Haftantrag gestellt. "Die 63-Jährige wurde in den Nachmittagsstunden des 25. August einem Haftrichter vorgeführt", so Polizeisprecherin Ilona Wessner.

"Nach dessen Entscheidung wurde der Haftbefehl verkündet und gegen Meldeauflagen bis zur Gerichtsverhandlung außer Vollzug gesetzt."

Die 63-jährige Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft.
Die 63-jährige Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft.  © DPA

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0