Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

TOP

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

TOP

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

NEU

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.039
Anzeige
11.551

Häftlinge getötet, zerkleinert und an Schweine verfüttert

Bogotá - In einem erst jetzt untersuchten Fall von rund 100 Verschwundenen in einem kolumbianischen Gefängnis werden immer grausamere Details bekannt. Demnach sollen nach einem Bericht des Magazins «Semana» einige Menschen getötet, zerkleinert und Schweinen als Futter verabreicht worden seien.
Die Behörden ermitteln: Leichen als Schweinefutter in Kolumbien?
Die Behörden ermitteln: Leichen als Schweinefutter in Kolumbien?

n einem erst jetzt untersuchten Fall von rund 100 Verschwundenen in einem kolumbianischen Gefängnis werden immer grausamere Details bekannt. Demnach sollen nach einem Bericht des Magazins "Semana" einige Menschen getötet, zerkleinert und Schweinen als Futter verabreicht worden seien.

Ein Ex-Mitglied der rechten Paramilitärs habe solche Details eingeräumt. Demnach soll es sich sowohl um Gefangene, als auch um Besucher und dorthin verschleppte Personen handeln, die zwischen 1999 und 2001 spurlos verschwanden.

Die Generalstaatsanwaltschaft hatte am Mittwoch mitgeteilt, dass sie die Ermittlungen übernommen hat.

Die für den Fall verantwortliche Juristin Katerina Hyeck hatte betont, es gebe den Verdacht, dass viele der Verschwundenen zerstückelt und in einem Kanalsystem nahe der Haftanstalt beseitigt worden seien könnten.

Eine Wache vor einem Gefängnis in Bogotá.
Eine Wache vor einem Gefängnis in Bogotá.

In jener Zeit tobte der Drogenkrieg in Kolumbien, mit brutalen Auseinandersetzungen vor allem zwischen Paramilitärs und linken Guerillagruppen. Gefängnisse waren oft weitgehend rechtlose Räume, in denen es zu Verbrechen kam.

Der frühere Paramilitär habe eingeräumt, dass es damals einen Vertrag der Strafvollzugsbehörde mit Schweinemastbetrieben in der Hauptstadt Bogotá gegeben habe - Essensreste des Gefängnisses Modelo wurden als Schweinefutter geliefert.

Wegen der teilweisen Verfütterung menschlicher Überreste seien «die Schweine sehr dick geworden», habe der Mann berichtet. Zugleich sei es immer komplizierter geworden, die Überreste mit den Essenresten zu vermischen.

Daher seien viele der getöteten Personen zerkleinert in das Abwassersystem geworfen worden. Es soll nun auch untersucht werden, ob es noch ähnliche Fälle gibt.

Fotos: dpa

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

NEU

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

NEU

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

2.696

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

4.079

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.700
Anzeige

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

1.834

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

6.542

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.698
Anzeige

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

1.854

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

7.619

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

3.528

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

1.026

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

798

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

1.422

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

2.002

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

351

Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

3.679

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

5.107

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

3.066

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

2.794

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

1.568

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

1.488

Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

2.309

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

5.520

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

4.812

Urologen begeistern mit lustigem Warteschleifen-Song

4.325

Gericht entscheidet: Kein Flüchtlings-Status für Syrer

667

Verliebter Mann löst mit Heiratsantrag Polizei-Einsatz aus

5.047

Aus Verzweiflung: Flüchtlinge in der Türkei verkaufen ihre Organe

2.561

Auf diesem Bild will uns Micaela Schäfer nicht ihren Körper zeigen

8.613

Lässt sich Pietro hier das Gesicht von Alessio tätowieren?

2.800

Behinderte Tochter von Fussball-Star wird jetzt Topmodel

5.387

Carmen Geiss leistet sich peinlichen Photoshop-Fail

9.817

Dicker Kult-Torwart futtert erstmal gemütlich auf der Bank

3.485

GZSZ-Star Isabell Horn lüftet Baby-Geheimnis

10.344

Lufthansa-Crew bei Autounfall verletzt: Flug muss storniert werden

4.878

WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

5.449

Mit 431 PS in den Tod: Sportwagen schleudert auf Autobahn gegen Lkw

12.138

Heiß! Diese berühmte Schönheit zeigt sich oben ohne

10.121

Nach Rücktritt von Flynn: Das ist Trumps neuer Sicherheitsbertaer

946

Mordprozess um Horror-Haus: Sagt jetzt auch Wilfried W. aus?

1.284
Update

Flugzeug kracht in Einkaufs-Zentrum! Alle Insassen tot

11.798