Trauer um "Schildkröte": Frank Jarnach ist tot

TOP

Brutaler Sex-Mord einer Studentin: Jetzt bricht Angeklagte ihr Schweigen

TOP

Am gleichen Tag! Mutter und Tochter gewinnen Kampf gegen den Krebs

NEU

Pietro will "Sex ohne Grund"! Und Sarah?

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
11.526

Häftlinge getötet, zerkleinert und an Schweine verfüttert

Bogotá - In einem erst jetzt untersuchten Fall von rund 100 Verschwundenen in einem kolumbianischen Gefängnis werden immer grausamere Details bekannt. Demnach sollen nach einem Bericht des Magazins «Semana» einige Menschen getötet, zerkleinert und Schweinen als Futter verabreicht worden seien.
Die Behörden ermitteln: Leichen als Schweinefutter in Kolumbien?
Die Behörden ermitteln: Leichen als Schweinefutter in Kolumbien?

n einem erst jetzt untersuchten Fall von rund 100 Verschwundenen in einem kolumbianischen Gefängnis werden immer grausamere Details bekannt. Demnach sollen nach einem Bericht des Magazins "Semana" einige Menschen getötet, zerkleinert und Schweinen als Futter verabreicht worden seien.

Ein Ex-Mitglied der rechten Paramilitärs habe solche Details eingeräumt. Demnach soll es sich sowohl um Gefangene, als auch um Besucher und dorthin verschleppte Personen handeln, die zwischen 1999 und 2001 spurlos verschwanden.

Die Generalstaatsanwaltschaft hatte am Mittwoch mitgeteilt, dass sie die Ermittlungen übernommen hat.

Die für den Fall verantwortliche Juristin Katerina Hyeck hatte betont, es gebe den Verdacht, dass viele der Verschwundenen zerstückelt und in einem Kanalsystem nahe der Haftanstalt beseitigt worden seien könnten.

Eine Wache vor einem Gefängnis in Bogotá.
Eine Wache vor einem Gefängnis in Bogotá.

In jener Zeit tobte der Drogenkrieg in Kolumbien, mit brutalen Auseinandersetzungen vor allem zwischen Paramilitärs und linken Guerillagruppen. Gefängnisse waren oft weitgehend rechtlose Räume, in denen es zu Verbrechen kam.

Der frühere Paramilitär habe eingeräumt, dass es damals einen Vertrag der Strafvollzugsbehörde mit Schweinemastbetrieben in der Hauptstadt Bogotá gegeben habe - Essensreste des Gefängnisses Modelo wurden als Schweinefutter geliefert.

Wegen der teilweisen Verfütterung menschlicher Überreste seien «die Schweine sehr dick geworden», habe der Mann berichtet. Zugleich sei es immer komplizierter geworden, die Überreste mit den Essenresten zu vermischen.

Daher seien viele der getöteten Personen zerkleinert in das Abwassersystem geworfen worden. Es soll nun auch untersucht werden, ob es noch ähnliche Fälle gibt.

Fotos: dpa

Opa schenkt seiner Enkelin Mariah Carey und Elton John zur Hochzeit

NEU

"Dir ist kalt? ..." Diese Hilfsaktion rührt eine ganze Stadt

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE

Unternehmen verbietet Mitarbeitern WhatsApp-Nachrichten

NEU

Freundinnen fliegen über 7500 Kilometer nach Spanien, weil Zug zu teuer ist

NEU

Wollte ein Nutzer sein Handy wirklich so dämlich verkaufen?

NEU

Berlinerin Silvana ist scharf auf den Bachelor

NEU

Unglaublich: RB Leipzig schon beliebter als viele Traditionsvereine!

NEU

Schönheitskönigin von Ex-Freund mit Säure überkippt

NEU

So wünscht sich Cathy Lugner ihren neuen Traummann

2.379

Folgenschwerer Snack: Stewardess wird wegen Sandwich gefeuert

2.653

Wieder Ärger für Bayern-Star: Muss Xabi Alonso ins Gefängnis?

1.859

Stasi-belasteter Staatssekretär Holm in Berlin tritt zurück

94

Darum ist Olivia Jones jetzt ganze sechs Zentimeter kleiner

2.138

Deshalb hört Hansi Flick so überraschend beim DFB auf

3.603

Kurz nach Abflug: Flugzeug von heftigem Blitz getroffen

1.987

Das Gebot stand bei 45.000 Dollar: Achtjährige versteigert sich im Internet

2.942
Update

Peinlich! Reese Witherspoon mit 17-Jähriger Tochter verwechselt

2.372

Am Flughafen gefasst: Dresdnerin reiste mit eigenen Kindern zum IS

13.189

Jetzt kommt die Bibber-Kälte: Der Winter sitzt in Sachsen fest

10.980

Dieses Video beweist: Ganz kleine Kinder können über hohe Zäune klettern

1.450

Wunder von der Weißeritz: Hund stürzt 50 Meter ab und überlebt

4.302

Mann wütet mit Beil: Polizei schiesst mutmaßlichen Täter an

4.467

Erschreckende Studie: Acht Männer so reich, wie die halbe Welt!

3.252

Trump: Merkel hat katastrophalen Fehler gemacht

6.311

Lufthansa-Airbus landet mit defekter Cockpit-Scheibe in Moskau

2.882

Weihnachtsbaum geht in Flammen auf: 250.000 Euro Schaden!

2.956

Mutter lässt in Australien drei Kinder absichtlich ertrinken

3.265

Knackis kochen für Touris: Grünen-Politiker will Knast-Restaurant

691

Fracht-Flugzeug stürzt in Wohngebiet: Mindestens 32 Tote

6.516
Update

Teixeiras "Plan B": Krabbenfischer auf Neuseeland

2.985

Zärtliche Berührungen, vielsagende Blicke: Was läuft zwischen Honey und Gina-Lisa?

5.459

Mit diesen Statements brachte Erika Steinbach die CDU gegen sich auf

3.368

Deutscher Trucker stirbt fast in Frankreich: Tochter rettet ihm das Leben

11.234

Deutscher Segler tot im Atlantik gefunden

4.479

Geisterfahrer verursacht Unfall: zwei Tote, mehrere Verletzte

10.199

Starb Jugendlicher, nachdem er diesen Energy-Drink trank?

9.351

Während er krank im Bett lag! Mutter hatte Sex mit Sohn (12)

23.012

"Sie weiß, was sie tut!" So nattert Désirée Nick über Pinkel-Hanka

10.696

Nach Irenes Tod: Macht Beate jetzt mit ihrem Vater weiter?

7.438

Pflicht erfüllt: Handballer lassen Chile bei WM keine Chance

799

4:0! RB putzt schottischen Rekordmeister

3.547

Wie bei Dracula! Diese Fledermäuse saugen Menschenblut

3.014