Lehrerin tauscht Nacktfotos mit Schüler (15) aus, obwohl sie verheiratet ist

Bolton - Eine Highschool-Lehrerin aus dem US-Bundesstaat Massachusetts wurde am 30. September in Verwaltungsurlaub versetzt. Zuvor wurde bekannt, dass sie mit einem 15-jährigen Schüler obszöne Fotos ausgetauscht hatte.

Dorothy Bancroft Veracka (42) wurde nach Bekanntgabe der Vorwürfe in den Verwaltungsurlaub versetzt.
Dorothy Bancroft Veracka (42) wurde nach Bekanntgabe der Vorwürfe in den Verwaltungsurlaub versetzt.  © Twitter Screenshot Matt Read News

Dorothy Bancroft Veracka (42 Jahre alt) muss sich nun vor dem Bezirksgericht Clinton unter anderem wegen des Besitzes von Kinderpornografie verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft der Lehrerin vor, schlüpfrige Schnappschüsse von sich an den Jungen versendet und dafür im Austausch auch Nacktfotos des Teenagers, der in Lancaster lebt, erhalten zu haben.

Wie Bostoncbslocal unter Bezug auf Gerichtsakten schreibt, wurden intime Nachrichten über Snapchat ausgetauscht. Diese legte das Opfer der Polizei gegenüber als Beweismittel vor.

Die Frau wurde zunächst ohne Zahlung einer Kaution wieder freigelassen.

Sie muss allerdings am 26. November erneut vor Gericht erscheinen. Fragen zu den im Raum stehenden Vorwürfen zu beantworten, lehnte sie ab. Stattdessen eilte sie schnurstracks zu ihrem Auto und fuhr davon.

"Jeder hat das Recht auf Unschuldsvermutung", kommentierte ihr Anwalt Frank McNamara, der hinzufügte, dass seine Mandantin verheiratet und die Mutter von drei Kindern sei.

Brooke Clenchy, die Schulleiterin der Nashoba Regional High School, wollte den Fall Dorothy Bancroft Veracka nicht weiter kommentieren.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0