Nach Scheidung von Cathy: Hat "Mörtel" etwa schon eine Neue?

871

Wurden Kinder in sächsischer Kita geschlagen und zum Essen gezwungen?

8.084

Warum fährt dieses Kinderkarussell mit Nazi-Kennzeichen?

4.757

Hot! So tief lässt Verona auf Instagram blicken

2.933

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
18.255

Bombenalarm auf ehemaligem Stasi-Gelände

Dresden - Auf dem Geländer der ehemaligen Stasi-Bezirksverwaltung auf der Bautzner Straße wurde bei Bauarbeiten ein verdächtiger Gegenstand gefunden.
Seit einigen Monaten wird auf dem Gelände, wo der Gegenstand gefunden wurde, gebaut.
Seit einigen Monaten wird auf dem Gelände, wo der Gegenstand gefunden wurde, gebaut.

Dresden - Auf dem Gelände der ehemaligen Bezirksverwaltung der Staatsicherheit wurde am Donnerstagmittag bei Bauarbeiten ein verdächtiger Gegenstand gefunden.

Konkret handelt es sich um den Bereich an der Rückseite der Gedenkstätte, in dem früher die "Dance Factory" stand.

Die Polizei sperrte das Gelände ab und die Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes wurden angefordert.

Nachdem sie den Fund untersucht hatten stand fest: "Es handelt es sich um eine Fliegerbombe amerikanischer Bauart aus dem Zweiten Weltkrieg", so Polizeisprecherin Ilka Rosenkranz.

Das Gelände wird weiträumig abgesperrt. Zwischen Waldschlößchenbrücke und Fischhausstraße rollt kein Verkehr mehr.

Mehrere Häuser werden evakuiert.

MOPO24 berichtet aktuell über die neue Ereignisse und Entwicklungen:

Update 22:45 Uhr: Entwarnung! Die Bombe ist entschärft!

Update 21:50 Uhr: Jetzt ist die Evakuierung offenbar abgeschlossen. Die Entschärfer sind gerade zur Bombe aufgebrochen. Gleich geht es los.

Update 20:54 Uhr: Noch immer ist die Evakuierung nicht abgeschlossen. Einige Anwohner weigern sich wohl, ihre Wohnung zu verlassen, andere sind auf Hilfe angewiesen. Unterdessen gibt es erste Fotos von der Bombe.

Update 20:10 Uhr: Die Verpflegung für die Helfer wurde unterhalb des Brauhaus am Waldschlösschen aufgebaut. Es gibt Gulaschsuppe, Bockwurste, Brötchen, Kaffee, Tee, Wasser, Säfte und Schokokuchen.

Update 19:59 Uhr: Evakuierte Anwohner, die nicht bei Bekannten oder Verwandten Unterschlupf finden, werden mit Bussen in die Turnhalle des RoRo-Gymnasiums auf der Weintraubenstraße gebracht.

Update 19:37 Uhr: Tino Arndt (li., 50) und sein Kollege Holger Klemig (55) werden die Bombe entschärfen. Vorher gab es noch eine kleine Stärkung. Wie sie sich vor diesem gefährlichen Job fühlen, erklären sie im Kurzinterview.

Update 19:25 Uhr: Die Polizei geht von Haus zu Haus, um die Anwohner zu bitten, das Nötigste zusammenzupacken und ihre Wohnungen zu verlassen. Offenbar wird davon ausgegangen, dass die Bombe bis 24 Uhr entschärft sein kann.

Update 18:24 Uhr: Gerade ist der Kampfmittelbeseitigungsdienst eingetroffen. Bevor er mit seiner Arbeit beginnen kann, müssen etwa 900 Anwohner ihre Wohnungen verlassen.

UPDATE, 18:12 Uhr: Auch am Käthe-Kollwitz Ufer und in der Fetscherstraße bilden sich inzwischen Staus. Um 18.30 Uhr soll mit der Evakuierung begonnen werden.

UPDATE, 17:28 Uhr: Die mobile Einsatzleitung der Feuerwehr fährt ebenfalls vor. In knapp einer Stunde soll mit den Evakuierungsmaßnahmen begonnen werden. Die Polizeieinsatzentrale soll Höhe Villa Stephanie in der Bautzner Straße 104 eingerichtet werden.

UPDATE, 17:20 Uhr: Die Stadt Dresden hat ein Bürgertelefon unter der Rufnummer (0351) 488 76 66 geschaltet.

UPDATE, 17:11 Uhr: Zwischenzeitlich haben die Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes die Fliegerbombe untersucht. Die Bombe amerikanischer Bauart ist mit zwei Zündern ausgestattet und soll vor Ort entschärft werden.

Vor diesem Hintergrund werden derzeit notwendige Evakuierungsmaßnahmen vorbereitet. Davon sind folgende Bereiche betroffen:

nördlich der Bautzner Straße: Auf dem Meisenberg – Klarastraße – Angelikastraße – Bettinastraße – Judeichstraße – Fischhausstraße

südlich der Bautzner Straße: ab Höhe Auf dem Meisenberg bis Elbufer einschließlich Körnerweg – Schloss Albrechtsberg

Die Verkehrssperrungen werden in einem weiteren Radius erfolgen. Die Bautzner Straße wird ab Waldschlößchenstraße bis zur Schillerstraße voll gesperrt. Zudem ist der Bereich um den Evakuierungsbereich nicht befahrbar.
Die Waldschlößchenbrücke ist nicht von den Sperrmaßnahmen betroffen. Lediglich der Abzweig in Richtung Bautzner Straße ist voll gesperrt.

UPDATE, 17:01 Uhr: Die Anwohner der Bautzner Straße warten auf die Evakuierung. "Es gibt noch kein grünes Licht von der Polizei", so Frau Werner.

UPDATE, 16:53 Uhr: Auf der Bautzner Straße geht nichts mehr, der Verkehr staut sich in alle Richtungen. Die Polizei bittet, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

UPDATE, 16:16 Uhr: Die Bautzner Straße und die Fischhausstraße sind bereits gesperrt. Die Waldschlößchenbrücke ist im Moment noch geöffnet. Laut Aussage eines Polizeisprechers soll in einem Radius von 800 m evakuiert werden.

Fotos: Roman Sickor, Steffen Füssel, Roland Halkasch, Stefan Ulmen, Markus Weinberg

Neue Studie! So viel Sex macht wirklich glücklich

4.180

Falsche Terror-Opfer erschleichen sich 60.000 Euro

1.838

Deshalb ist sie so dürr! Gigi Hadid schwer krank

2.584

Wie Jurassic Park: Forscher entdecken Dinoschwanz in Bernstein

1.598

50 Millionen Follower: Erfolgreichster YouTuber löscht seinen Kanal

3.761
Update

Dieser DJ aus Bückeburg ist für einen Grammy nominiert

141

Mit vielen Frauen Sex? Das kann für Männer echt gefährlich werden!

8.757

Festnahme! Jugendliche planten islamistischen Anschlag

4.017

32-Jähriger soll 122 Kinder sexuell missbraucht haben

3.151

Das ist der ultimative Tipp für trockene, rissige Lippen im Winter

2.047

Soldat schlägt sich nach Absturz wochenlang im Dschungel durch

3.990

Batterie leer! Polizei rettet Herzkranken mit Notfalleinsatz

2.249

Still und heimlich: Dieses Comedy-Traumpaar ist jetzt verheiratet

6.315

Bringt Martin Schulz Angela Merkel ins Schwitzen?

1.589

Das waren dieses Jahr die beliebtesten Themen auf Facebook

439

"Lauf Baby Lauf": Tay von The Voice bringt seine erste Single raus

395

Doping von mehr als 1000 russischen Athleten bewiesen

989

Dieser CSU-Politiker will die Herkunft von Tätern und Opfern klar benennen

1.680

Rechtspopulist Wilders schuldig gesprochen

1.750

Jetzt ist klar, wie al-Bakr seine Bomben-Bauteile erwarb

7.759

Hildegard Hamm Brücher ist tot

2.037

Sex im Museum? Dieser Gästebuch-Eintrag gibt Rätsel auf

9.786

Model verspricht Referendum-Befürwortern einen Blowjob

7.454

Moschee-Anschlag in Dresden: PEGIDA-Redner festgenommen!

10.517
Update

Hier verzweifelt Nachrichtensprecher Ingo Zamperoni beim Einparken

8.967

Bedrohungslage! Teile des Berliner Hauptbahnhofs gesperrt

11.365

Deshalb regen sich Kunden über diese Puppen im Schaufenster auf

4.865

Polizei sucht Messerstecher aus Berliner Supermarkt

588

Bund und Länder einig! Das bewirkt das Gesetzespaket zur Finanzreform

1.145

Trauer um Astronaut John Glenn

1.502

Die Bahn erhöht am Sonntag die Preise

3.908

Arbeitsloser Bäcker zahlte kleinen Jungs Geld, damit sie ihn befummeln

6.035

Es geht um die Wurst! Diese Top-Acts kommen zum SemperOpernball

1.523

Freispruch oder Lebenslang? Zitterpartie für den Stückel-Kommissar

3.158

Nur 100 Euro Miete! In diesem Puppenstuben-Haus könnt ihr wirklich wohnen

8.147

OP-süchtige Milliardärin schlitzt ihren Liebhaber mit Schere auf

9.347

Drama im Advent: Gelähmte Frau stirbt hilflos bei Großbrand

13.147

Stärke 8,0!! Gewaltiges Erdbeben erschüttert Südsee-Inseln

4.691

Trennung nach PR-Outing? Jetzt reden Helena und Ennesto Klartext!

5.652

Mädchen posiert mit völlig abgemagertem Pferd für ein Selfie

10.524

18-Jähriger stürzt mit Auto in Fluss und ertrinkt

5.323

So kamen Sarahs Fremdgeh-Fotos wirklich an die Öffentlichkeit!

10.318

Deswegen ist dieser Junge der weltbeste Spieler bei FIFA 17

2.537