Süßes Geheimnis! Malle-Jens macht seiner Daniela einen Antrag

NEU

Sind wir nicht allein? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

1.420

Sollte sie mit dieser fiesen Masche aus ihrem Auto gelockt werden?

7.191

Ist dieser Arzt die letzte Hoffnung für die Tiere im Kriegs-Zoo?

1.492

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.162
Anzeige
18.262

Bombenalarm auf ehemaligem Stasi-Gelände

Dresden - Auf dem Geländer der ehemaligen Stasi-Bezirksverwaltung auf der Bautzner Straße wurde bei Bauarbeiten ein verdächtiger Gegenstand gefunden.
Seit einigen Monaten wird auf dem Gelände, wo der Gegenstand gefunden wurde, gebaut.
Seit einigen Monaten wird auf dem Gelände, wo der Gegenstand gefunden wurde, gebaut.

Dresden - Auf dem Gelände der ehemaligen Bezirksverwaltung der Staatsicherheit wurde am Donnerstagmittag bei Bauarbeiten ein verdächtiger Gegenstand gefunden.

Konkret handelt es sich um den Bereich an der Rückseite der Gedenkstätte, in dem früher die "Dance Factory" stand.

Die Polizei sperrte das Gelände ab und die Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes wurden angefordert.

Nachdem sie den Fund untersucht hatten stand fest: "Es handelt es sich um eine Fliegerbombe amerikanischer Bauart aus dem Zweiten Weltkrieg", so Polizeisprecherin Ilka Rosenkranz.

Das Gelände wird weiträumig abgesperrt. Zwischen Waldschlößchenbrücke und Fischhausstraße rollt kein Verkehr mehr.

Mehrere Häuser werden evakuiert.

MOPO24 berichtet aktuell über die neue Ereignisse und Entwicklungen:

Update 22:45 Uhr: Entwarnung! Die Bombe ist entschärft!

Update 21:50 Uhr: Jetzt ist die Evakuierung offenbar abgeschlossen. Die Entschärfer sind gerade zur Bombe aufgebrochen. Gleich geht es los.

Update 20:54 Uhr: Noch immer ist die Evakuierung nicht abgeschlossen. Einige Anwohner weigern sich wohl, ihre Wohnung zu verlassen, andere sind auf Hilfe angewiesen. Unterdessen gibt es erste Fotos von der Bombe.

Update 20:10 Uhr: Die Verpflegung für die Helfer wurde unterhalb des Brauhaus am Waldschlösschen aufgebaut. Es gibt Gulaschsuppe, Bockwurste, Brötchen, Kaffee, Tee, Wasser, Säfte und Schokokuchen.

Update 19:59 Uhr: Evakuierte Anwohner, die nicht bei Bekannten oder Verwandten Unterschlupf finden, werden mit Bussen in die Turnhalle des RoRo-Gymnasiums auf der Weintraubenstraße gebracht.

Update 19:37 Uhr: Tino Arndt (li., 50) und sein Kollege Holger Klemig (55) werden die Bombe entschärfen. Vorher gab es noch eine kleine Stärkung. Wie sie sich vor diesem gefährlichen Job fühlen, erklären sie im Kurzinterview.

Update 19:25 Uhr: Die Polizei geht von Haus zu Haus, um die Anwohner zu bitten, das Nötigste zusammenzupacken und ihre Wohnungen zu verlassen. Offenbar wird davon ausgegangen, dass die Bombe bis 24 Uhr entschärft sein kann.

Update 18:24 Uhr: Gerade ist der Kampfmittelbeseitigungsdienst eingetroffen. Bevor er mit seiner Arbeit beginnen kann, müssen etwa 900 Anwohner ihre Wohnungen verlassen.

UPDATE, 18:12 Uhr: Auch am Käthe-Kollwitz Ufer und in der Fetscherstraße bilden sich inzwischen Staus. Um 18.30 Uhr soll mit der Evakuierung begonnen werden.

UPDATE, 17:28 Uhr: Die mobile Einsatzleitung der Feuerwehr fährt ebenfalls vor. In knapp einer Stunde soll mit den Evakuierungsmaßnahmen begonnen werden. Die Polizeieinsatzentrale soll Höhe Villa Stephanie in der Bautzner Straße 104 eingerichtet werden.

UPDATE, 17:20 Uhr: Die Stadt Dresden hat ein Bürgertelefon unter der Rufnummer (0351) 488 76 66 geschaltet.

UPDATE, 17:11 Uhr: Zwischenzeitlich haben die Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes die Fliegerbombe untersucht. Die Bombe amerikanischer Bauart ist mit zwei Zündern ausgestattet und soll vor Ort entschärft werden.

Vor diesem Hintergrund werden derzeit notwendige Evakuierungsmaßnahmen vorbereitet. Davon sind folgende Bereiche betroffen:

nördlich der Bautzner Straße: Auf dem Meisenberg – Klarastraße – Angelikastraße – Bettinastraße – Judeichstraße – Fischhausstraße

südlich der Bautzner Straße: ab Höhe Auf dem Meisenberg bis Elbufer einschließlich Körnerweg – Schloss Albrechtsberg

Die Verkehrssperrungen werden in einem weiteren Radius erfolgen. Die Bautzner Straße wird ab Waldschlößchenstraße bis zur Schillerstraße voll gesperrt. Zudem ist der Bereich um den Evakuierungsbereich nicht befahrbar.
Die Waldschlößchenbrücke ist nicht von den Sperrmaßnahmen betroffen. Lediglich der Abzweig in Richtung Bautzner Straße ist voll gesperrt.

UPDATE, 17:01 Uhr: Die Anwohner der Bautzner Straße warten auf die Evakuierung. "Es gibt noch kein grünes Licht von der Polizei", so Frau Werner.

UPDATE, 16:53 Uhr: Auf der Bautzner Straße geht nichts mehr, der Verkehr staut sich in alle Richtungen. Die Polizei bittet, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

UPDATE, 16:16 Uhr: Die Bautzner Straße und die Fischhausstraße sind bereits gesperrt. Die Waldschlößchenbrücke ist im Moment noch geöffnet. Laut Aussage eines Polizeisprechers soll in einem Radius von 800 m evakuiert werden.

Fotos: Roman Sickor, Steffen Füssel, Roland Halkasch, Stefan Ulmen, Markus Weinberg

Nur noch 8 Prozent! AfD rauscht in Umfragen runter

3.011

So offen geht eine Mutter mit dem Schicksal ihres krebskranken Jungen um

5.439

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.799
Anzeige

Für 20 Dollar! Vater riskiert Leben von eigenem Sohn

2.314

Russischer Freizeitpark plant Nachbau des Reichstages - um ihn zu stürmen

1.583

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

9.146
Anzeige

Zweites Sex-Tape von Kim Kardashian geleaked

6.104

Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei: Sarah Joelle ist offiziell vorbestraft

2.095

Hat angeblicher Model-Scout Minderjährige zu Nackt-Posen gezwungen?

1.649

Ermittlungen gegen Bachmann wegen "Mordaufruf"-Kommentaren eingestellt

2.717

Zweijährige vom Traktor des Vaters überrollt

5.200

Wer kennt diese Männer? Polizei fahndet nach Einbrechern

514

Nach zwei Jahren: KZ-Gedenkstätte Dachau bekommt gestohlenes Tor zurück

1.157

Diese Einhorn-Melodie klingt so cool, wie sie aussieht

1.318

Riesen-Shitstorm: dm bringt eine Tattoo-Creme auf den Markt

12.706

Dieser Stadtrat fordert bezahlte Sex-Pause für Angestellte

4.122

Radlerin wird angebaggert und rächt sich dafür auf ihre Weise

8.437

Auswärtiges Amt sucht neue Mitarbeiter mit GZSZ-Lovestory

3.567

Wegen diesem Tippschein ist ein Mann stocksauer auf Fußball-Star Sané

4.106

Spektakuläre Entdeckung: Was macht diese Würgeschlange im Freien?

4.105

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

5.367

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

3.719

So politisch soll die Leipziger Buchmesse 2017 werden

456

Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

2.562

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

348

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

4.561

Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

3.903

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

6.258

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

2.780

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

11.363

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

15.362

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

19.181

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

6.015

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

13.789

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

10.840

Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

10.033

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

3.743

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

4.767

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

4.674

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

6.187

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

1.106

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

7.774