187-Rapper Bonez MC verrät: Deshalb hat er keinen Führerschein!

Hamburg - Die Rapper der 187 Strassenbande protzen gerne mit ihren teuren Luxuskarossen. Dabei besitzen einige von ihnen aktuell gar keinen Führerschein.

Bonez MC protzt gerne in oder vor seinen Luxuskarossen.
Bonez MC protzt gerne in oder vor seinen Luxuskarossen.  © Screenshot Instagram/bonez187erz (Bildmontage)

Die Frage, ob 187-Oberhaupt Bonez MC seine teuren Autos überhaupt fahren darf, gehört daher auch zu den beliebtesten Kommentaren auf seinem Instagram-Kanal.

Jetzt gab der 33-jährige Rapper auf Nachfrage eines Fans zumindest den Hinweis, dass er aktuell keinen Führerschein besitzt und nannte sogar den Grund dafür. Ob er aber jemals einen Führerschein gemacht hat, ist weiter unklar. Denn 2018 lautete einer seiner Neujahrsvorsätze noch "Führerschein machen."

Dem steht aktuell aber wohl noch ein Test im Weg. Denn der 33-Jährige kommentierte während der Instagram-Fragerunde knapp: "Muss MPU machen." Inzwischen ist der Beitrag allerdings schon wieder gelöscht.

Die Abkürzung MPU steht für "medizinisch-psychologische Untersuchung" und wird umgangssprachlich auch als "Idiotentest" bezeichnet. In dem Verfahren soll geprüft werden, ob der Betroffene überhaupt in der Lage ist, ein Fahrzeug zu führen.

Meist steht der Test an, wenn sich jemand verkehrswidrig verhalten hat - etwa, wenn Drogen am Steuer im Spiel waren, oder auch, wenn der Fahrer mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten ist.

Tatsächlich werden die Mitglieder der 187 Strassenbande regelmäßig wegen verschiedener solcher Delikte aus dem Verkehr gezogen.

Auch Gzuz und Maxwell mussten ihren Führerschein schon abgeben

Bei Instagram zeigt sich Rapper Maxwell immer wieder stolz vor seinem Auto
Bei Instagram zeigt sich Rapper Maxwell immer wieder stolz vor seinem Auto  © Screenshot Instagram/maxwell187erz

So wurde Rapper Gzuz erst Ende 2018 die Fahrerlaubnis entzogen. Seine Runden im CL500, wie die 187 Strassenbande in einem Song rappt, waren somit erst einmal erledigt.

Auch Anfang desselben Jahres hatte der 31-Jährige seinen Lappen schon einmal abgeben müssen, als die Polizei den Rapper auf dem Weg zum Tour-Abschluss in der Barclaycard-Arena mit Drogen im Blut hinterm Steuer erwischt hatte.

Ähnlich wie Gzuz kann auch Kollege Maxwell ein Lied von positiven Drogentests singen. Er gönnte sich zwar vor einem Jahr einen neuen Mercedes ML 350 im Wert von 65.000 Euro, muss diesen aber immer wieder nach Polizeikontrollen stehen lassen.

Ende November 2018 sorgte er auch für Schlagzeilen, weil er die Polizei beim Drogentest mit einer synthetischen Flüssigkeit statt dem eigenen Urin täuschen wollte.

Der Schwindel flog auf, er wurde zur Blutentnahme zur Wache gebracht, in seinem Auto stellten die Beamten zudem rauschgiftähnliche Substanzen sicher.

Zuvor war der Rapper bereits mehrfach straffällig geworden, weil er, ohne einen Führerschein zu besitzen, Auto gefahren war.

Titelfoto: Screenshot Instagram/bonez187erz (Bildmontage)

Mehr zum Thema 187 Strassenbande:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0