Wetter teilt Deutschland: Wo es regnet und wo die Sonne scheint Top Polizei wird zu Unfall gerufen, doch damit haben sie nicht gerechnet Neu Nach Umbau bei MediaMarkt bekommt Ihr diese Smartphones besonders günstig 2.876 Anzeige Sie selbst ist machtlos: Greta Thunberg wendet sich mit neuem Appell an Europäer Neu Für kurze Zeit: Diesen genialen TV staubt Ihr 60% günstiger ab! 4.491 Anzeige
3.192

Jüdischer Professor angegriffen: Polizei verhaftet versehentlich das Opfer

Polizei nimmt nach antisemitischer Straftat in Bonn zunächst den Geschädigten fest

Nach einem antisemtisch motivierten Angriff auf einen Mann in Bonn hat die Polizei zunächst den Geschädigten für den Täter gehalten und fixiert.

Von Philipp Hambloch

Bonn – Nach einer antisemitischen Straftat im Bereich des Bonner Hofgartens hat die Polizei zunächst das Opfer für den Täter gehalten und bei der Festnahme verletzt. Der mutmaßliche Täter wurde ebenfalls verhaftet und kam in eine Psychiatrie.
Die Polizei hielt das Opfer zunächst für den Täter und brachte diesen zu Boden (Symbolbild).
Die Polizei hielt das Opfer zunächst für den Täter und brachte diesen zu Boden (Symbolbild).

Nun laufen einerseits Ermittlungen wegen des antisemitisch motivierten Angriffs und andererseits gegen die Polizisten wegen Körperverletzung im Amt.

Die eigentliche Straftat hatte sich am Mittwochnachmittag gegen 14.30 Uhr in der Nähe des Bonner Hofgartens ereignet.

Dort war ein israelischer Hochschulprofessor (50), der in den USA lebt, zusammen mit einem Bekannten unterwegs. Ein Unbekannter sprach ihn auf die von ihm getragene Kippa an. Es folgten Beleidigungen und tätliche Angriffe. Der junge Mann (20) schlug dem 50-Jährigen mehrfach die Kippa vom Kopf und äußerte dabei unter anderem "Kein Jude in Deutschland".

Der Begleiter rief die Polizei, der Geschädigte wehrte sich gegen die Angriffe. Als der Angreifer die Signaltöne der Polizeiwagen hörte, ließ er ab und flüchtete in Richtung 'Alter Zoll'. Der geschädigte Professor verfolgte den Angreifer.

Dann kam es zu einer folgenschweren Verwechslung. Die eingetroffenen Beamten hielten den Geschädigten für den Täter und brachten diesen zu Boden. Da sich der Mann wehrte, schlugen ihm die Polizeibeamten auch ins Gesicht.

Das Missverständnis konnte durch den Begleiter schnell aufgeklärt werden. Zudem wurde der Angreifer, ein 20-jähriger Deutscher mit palästinensischen Wurzeln, festgenommen. Er war bereits mehrfach wegen Drogen- und Gewaltdelikten auffällig geworden. Bei ihm bestand der Verdacht auf Drogeneinfluss.

Nach einer Blutprobe und einer ärztlichen Untersuchung wurde der Mann nach Angaben der Polizei in eine Psychiatrie eingeliefert. Der Staatsschutz hat in "enger Abstimmung" mit der Bonner Staatsanwaltschaft die Ermittlungen aufgenommen.

Ermittlungen und Entschuldigungen

Im Bonner Hofgarten passierte die Straftat.
Im Bonner Hofgarten passierte die Straftat.

Da es zudem Hinweise auf Fehlverhalten der eingesetzten Beamten gibt, hat in diesem Fall das Polizeipräsidium Köln übernommen. Die Bonner Polizeipräsidentin Ursula Brohl-Sowa hat sich am Donnerstagmorgen mit dem Geschädigten getroffen und bat um Entschuldigung.

Es sei ein "schreckliches und bedauerliches Missverständnis" gewesen und man werde genau prüfen, wie es zu dieser Situation gekommen sein. Gegen die betroffenen Beamten besteht der Verdacht auf Körperverletzung im Amt.

Update, 14.00 Uhr: Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) hat sich für Fehler der Polizei nach einem antisemitischen Angriff in Bonn entschuldigt. Es sei offenbar zu einem "verhängnisvollen Missverständnis" der Polizei gekommen, sagte der CDU-Politiker der "WAZ". Dafür habe er das Opfer am Donnerstag telefonisch um Entschuldigung gebeten.

Die antisemitische Straftat selbst sei "abscheulich", sagte Reul. "Wir werden nicht zulassen, dass in Deutschland wieder Hatz auf Juden gemacht wird."

Update, 16.36 Uhr: Auch die Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (64, parteilos), kommentierte den Übergriff: „Dass bei dem gestrigen Angriff in Bonn ein von der Universität eingeladener Wissenschaftler zum Opfer einer antisemitischen Attacke geworden ist, schockiert mich als Wissenschaftsministerin des Landes Nordrhein-Westfalen ganz besonders."

Sie sagte weiter: "Nicht nur die Bonner Universität steht für einen freien, internationalen Wissenschaftsaustausch, den wir gegen jeden Angriff schützen müssen. Uns muss klar sein, dass mit jedem dieser Angriffe auch unsere freie, demokratische Gesellschaft attackiert wird. Das gilt für die Attacken einzelner Personen ebenso wie für antisemitische und rassistische Aktionen organisierter Gruppen.“

Update, 17.25 Uhr:

Der Tatverdächtige ist wieder auf freiem Fuß. Nach Angaben eines Polizeisprechers hätten die Ärzte in der Psychiatrie nicht finden können, was einen weiteren Klinikaufenthalt rechtfertigen würde.

Fotos: DPA

SPD-Chefin Nahles fordert bei Europawahl klares Votum gegen Rechtsruck Neu Firma von Philipp Lahm vor dem Aus? Sixtus hat finanzielle Probleme! Neu Heute wird der MediaMarkt Wuppertal gestürmt! Das ist der Grund... 8.176 Anzeige Frisuren-Schock bei Let's Dance! Pascal Hens überrascht Zuschauer Neu Facebook löscht 2,2 Milliarden Fake-Accounts in drei Monaten Neu MediaMarkt Lippstadt schenkt Euch bis zu 200 Euro für Euren nächsten Einkauf! 1.683 Anzeige "Kronzeuge der AfD", "Rassist": Schreibt Palmer auf Facebook nicht mehr zu Flüchtlingen? Neu Nach großen Tönen: CDU hat mehrfach Urheberrechte verletzt Neu Kein Durchkommen in der Bautzener Innenstadt: Das steckt dahinter! 5.809 Anzeige Erbrochenes in Tüten, Urinbehälter, Schrott: Menschlicher Müll auf dem Mond Neu Warum wehren sich ihre Eltern gegen diese Spur? Ex-Ermittler im Fall Maddie McCann ratlos Neu Dank Ibiza-Video von Strache: Party-Hit nach 20 Jahren wieder an Chart-Spitze! Neu Was tun, wenn SIE nicht loslassen kann und ständig Taxi spielt...? 1.356 Anzeige Schock-Moment: Mysteriöse Echse im Komposthaufen entdeckt Neu Spice Girls geben großes Comeback, doch die Fans hauen einfach ab Neu SATURN in Dortmund verkauft Top-Technik jetzt enorm günstig! 7.526 Anzeige Versagt der Staat? Regierung warnt Juden in Deutschland, Kippa zu tragen Neu Nachdem ihr Sohn erschossen wurde, spricht diese Mutter bewegende Worte Neu Schock für Millionen WhatsApp-User: Hier droht der App das Aus! Neu Studentin widersetzt sich Verbot und trägt weiterhin Vollverschleierung Neu Thomas Gottschalk nach "GNTM"-Finale: "Kein Freund dieser Zwangsverheiratungen" 577 Mit dem Fahrradschloss um den Hals: Fünf Jugendliche ketten sich ans Neue Rathaus 3.166 Update
"Muss Muss": Eko Fresh und Faisal Kawusi mit neuem Song am Start! 144 "Er war kein Mitläufer": Gutachten über zweiten Lügde-Sextäter ist da 432
Nach Relegationsspiel: Bus mit Ingolstadt-Fans und Mitarbeitern attackiert 1.041 Mitten am Tag: Frau (35) von zwei Männern brutal vergewaltigt 5.091 Yoga-Lehrerin verschwindet im Dschungel! Was nach über zwei Wochen passiert, ist unfassbar 4.091 Betrug bei "Bares für Rares"? War das Kreuz viel mehr wert als 42.000 Euro? 12.909 FC Viktoria 1889 gewinnt Berliner Pokalfinale! 323 HSV verpflichtet Bochum-Star Lukas Hinterseer 605 Drama im Magdeburger Zoo: Nach Totgeburt im Live-Stream ist jetzt auch Mutter "Femke" verstorben! 4.549 Update Daniela schaut verführerisch in die Kamera, aber die Fans gucken woanders hin 1.555 Bachelor-Paar: Jessi Cooper mit den Nerven am Ende 1.133 Was dieser Flixbus mitten auf der Autobahn macht, glaubst Du nicht 6.961 Polizei steht vor Rätsel: Auto brennt komplett aus, Sturmhaube liegt daneben 1.105 Eilantrag von NPD gegen Plakatentfernung abgelehnt! 420 So ungerecht werden Männer behandelt: Er setzt sich für ihre Gleichstellung ein 323 Für ihre Tochter Aaliyah Jeyla: Schwester Ewa fängt wieder an "zu blasen" 1.685 "Schon fünfmal nachgefragt": Capital Bra beißt bei Helene Fischer auf Granit 514 Rallye-Pilot Kai Günther und sein Co-Pilot sterben: So trauert die Sportwelt 18.140 Häftlinge liefern sich heftige Kämpfe mit der Polizei: 23 Tote 2.016 "Er trifft sich gerne mit anderen Frauen!" Liebes-Aus bei Mr. Germany und Xenia von Sachsen? 961 Heiß: Sie twerkt bei Let's Dance und kommt weiter! 2.832 Statt Sächsisch: Spricht Jan Josef Liefers bald Bairisch? 643 Auto kracht gegen Hauswand, Polizei führt Ersthelfer in Handschellen ab 4.240 Isabell Horn verrät: So könnte Ihr Baby heißen! 218 Schlank geschummelt: Fan-Sorge um Barbara Schöneberger 3.081 Hochrisiko-Spiel in Karlsruhe: Kracht es mit den Waldhof-Fans? 3.396 Haariges Geständnis: Darauf kann der "Sturm der Liebe"- Star nicht verzichten 1.022 Jan Fedder reagiert emotional auf explodiertes "Großstadtrevier" 685