Grippe-Alarm! Klinik nimmt keine Patienten mehr auf

In der LVR-Klinik haben die Bonner Ärzte alle Hände voll zu tun. (Symbolbild)
In der LVR-Klinik haben die Bonner Ärzte alle Hände voll zu tun. (Symbolbild)  © 123RF/Symbolbild

Bonn – Die Grippewelle hat begonnen, in NRW ist die Zahl der Krankheitsfälle deutlich gestiegen. In den Arztpraxen und Kliniken herrscht zurzeit Ausnahmezustand.

Die LVR-Klinik am Kaiser-Karl-Ring in Bonn nimmt seit dem 17. Februar keine Patienten mehr auf.

Das sei in Absprache mit dem Gesundheitsamt der Stadt und dem beratenden Krankenhaushygieniker geschehen. Wie EXPRESS berichtete sei "ein gehäuftes Auftreten von fieberhaften Erkrankungen" festgestellt worden.

Weil die Zahl der Influenza-Fälle in Bonn momentan besonders hoch ist, gilt in der LVR-Klinik für fünf bis sieben Tage Aufnahmestopp.

In der Zeit werden alle notwendigen Hygienemaßnahmen zur Eindämmung und zum Schutz der aktuell behandelten Patienten eingeleitet.

Im vergangenen Winter habe es deutschlandweit rund sechs Millionen influenzabedingte Arztbesuche gegeben, teilte das Robert-Koch-Institut.

Titelfoto: 123RF/Symbolbild


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0