Frau nach Attacke ihres Ex-Freundes in Lebensgefahr

Bonn – Am Montagmorgen soll ein Mann in Bonn-Holzlar seine Ex-Freundin lebensgefährlich verletzt haben.

Das Auto des Tatverdächtigen.
Das Auto des Tatverdächtigen.  © Thomas Kraus

Die Tat hatte sich gegen 9 Uhr ereignet, wie Polizeisprecher Scholten gegenüber TAG24 bestätigte.

Der Mann habe die Frau mit einem Gegenstand lebensgefährlich verletzt. Aufgrund der laufenden Ermittlungen wollte der Sprecher die Tatwaffe nicht näher beschreiben. Zuvor soll er nach dpa-Informationen versucht haben, die Frau mit seinem Auto zu überfahren.

Nach der mutmaßlichen Attacke soll sich der Mann dann vom Tatort entfernt haben, seinen Wagen aber dort gelassen haben. Die Polizei suchte mit knapp 100 Beamten nach ihm.

Am Mittag stellte sich der Tatverdächtige dann auf einer Polizeiwache. Derzeit wird der Mann vernommen.

Die Polizei hat wegen eines versuchten Tötungsdelikts eine Mordkommission eingerichtet. Derzeit werden noch Spuren am Tatort gesichert.

Die Gewalttat hat eine brisante Vorgeschichte. Nach einem Vorfall häuslicher Gewalt im Jahr 2018 gab es ein Kontaktverbot für den Mann. Zudem sorgte die Polizei mit regelmäßigen Streifenfahrten für den Schutz der Frau. Die Maßnahmen endeten allerdings genau an diesem Montag.

Ermittler sichern Spuren am Tatort in Bonn.
Ermittler sichern Spuren am Tatort in Bonn.

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0