Lebensgefährliche Attacke auf Bonner Polizisten bei Kontrolle

Bonn – Am vergangenen Freitag (8. November) ist ein Polizist (29) in Bonn offenbar nur knapp der Attacke eines Autofahrers entkommen. Die Polizei ermittelt nun, ob eine Tötungsabsicht vorlag.

Die Polizei ermittelt nach dem Angriff auf einen Polizisten in Bonn wegen eines versuchten Tötungsdelikts (Symbolbil).
Die Polizei ermittelt nach dem Angriff auf einen Polizisten in Bonn wegen eines versuchten Tötungsdelikts (Symbolbil).  © Patrick Seeger/dpa

Wie die Polizei am Montag berichtete, geschah die Tat am Freitagabend gegen 22 Uhr in der Bonner Innenstadt. Polizei und Ordnungsamt kontrollierten in einer gemeinsamen Aktion den Verkehr.

Auch ein dunkelblauer Audi A6 sollte geprüft werden. Als der Fahrer an der roten Ampel hielt, traten die Beamten auf die Straße und gaben ihm Anhaltezeichen.

Statt diesen zu folgen, steuerte der Autofahrer jedoch direkt auf einen Polizisten (29) zu. Dieser konnte sich nur durch einen Sprung gegen einen Bauzaun retten und wurde dabei verletzt.

Der Audi-Fahrer flüchtete in Richtung Norden.

Später wurde das Fahrzeug unverschlossen in der Eifelstraße gefunden. Der Audi war im März 2019 abgemeldet worden und zur Tatzeit mit geklauten Kennzeichen gefahren worden.

Eine Mordkommission hat die Ermittlungen in diesem Fall übernommen. Die Polizei bittet Zeugen unter der Telefonnummer 0228-150 um Hinweise zum Geschehen, dem Fahrzeug oder zur Identität des Fahrers.

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0