Polizei jagt Autofahrer: Er ist erst 15 Jahre alt!

Bonn – Am frühen Montagmorgen hat die Polizei einen jugendlichen Autofahrer (15) nach einer wilden Verfolgungsjagd in einem Wald bei Bonn gestellt.

Der jugendliche Fahrer war einer Streifenwagenbesatzung aufgefallen (Symbolbild).
Der jugendliche Fahrer war einer Streifenwagenbesatzung aufgefallen (Symbolbild).  © 123RF

Der 15-Jährige war einem Streifenwagen gegen 2.10 Uhr aufgefallen, weil er auf der Clemens-August-Straße zu schnell unterwegs war. Daher forderten die Polizisten ihn zum Anhalten auf.

Statt den Haltesignalen der Polizei zu folgen, floh der junge Fahrer über die Röttgener Straße und die Gudenauer Straße. Seine Flucht setzte der Jugendliche dann auf einem Waldweg des Kottenforsts fort.

Die Polizei verlor den Sichtkontakt und umstellte daraufhin das Waldgebiet und forderte Verstärkung aus der Luft an. Ein Polizeihubschrauber mit einer Wärmebildkamera konnte den Flüchtigen schließlich lokalisieren.

Beamte konnten den 15-Jährigen stellen, auch sein Auto wurde vorläufig beschlagnahmt. Offenbar ist es das Fahrzeug eines Verwandten des Jugendlichen.

Nach den ersten polizeilichen Ermittlungen auf der Polizeiwache wurde der Minderjährige zu seinen Eltern gebracht. Er wird sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Missachten von polizeilichen Anhaltezeichen verantworten müssen. Möglicherweise hat er auf seiner Fahrt auch weitere Schäden verursacht.

Der Jugendliche missachte die Haltesignale der Polizei und flüchtete (Symbolbild).
Der Jugendliche missachte die Haltesignale der Polizei und flüchtete (Symbolbild).  © DPA

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Köln Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0