Tausende Bauern rollen mit Traktor-Konvois durch NRW Richtung Bonn!

Bonn - Tausende Bauern wollen am Dienstag (11 Uhr) in Bonn gegen die Agrarpläne der Regierung demonstrieren.

Die Landwirte erreichten am Vormittag Bonn.
Die Landwirte erreichten am Vormittag Bonn.  © Thomas Kraus

Erwartet werden 8000 bis 10.000 Landwirte mit rund 800 Traktoren aus dem gesamten Bundesgebiet.

"Wir möchten, dass die Politik und Verbände mit uns als Basis sprechen", sagte Meike Schulz-Broers vom Organisationsteam des Netzwerks "Land schafft Verbindung".

In diesem haben sich Zehntausende deutsche Landwirte über Facebook und WhatsApp zusammengeschlossen.

Die Landwirte fordern Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) und Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) dazu auf, mit ihnen über aktuelle Agrar- und Klimapläne zu diskutieren.

Die aktuelle Politik gefährde Familienbetriebe, warnten die Bauern. Außerdem führe "Bauernbashing", also etwa herablassende Äußerungen über Landwirte, in vielen Bereichen zu Ärger in der Berufsgruppe.

Parallel zu der zentralen Kundgebung in Bonn soll es in vielen Städten Veranstaltungen geben.

Die Bonner Polizei erwartet in der Innenstadt erhebliche Verkehrsbehinderungen. Aber auch im Umkreis werde es Auswirkungen geben, da größere - von der Polizei begleitete - Traktoren-Konvois sich auf den Weg nach Bonn machen wollen.

Update, 9.24 Uhr: 1000 Traktoren unterwegs

Auf dem Weg zu den Bauern-Demonstrationen am Dienstag haben teils kilometerlange Trecker-Konvois in Nordrhein-Westfalen mancherorts für Verkehrsbehinderungen gesorgt. "Der westliche Konvoi der #TraktorDemo ist circa 10 km lang, der östliche circa 6 km! Insgesamt sind etwa 1000 Fahrzeuge unterwegs nach #Bonn", teilte die Polizei Münster als zuständige Versammlungs- und Einsatzbehörde für NRW am Morgen bei Twitter mit.

Fortlaufend schließen sich demnach weitere Traktoren auf der Strecke an.

Auch zahlreiche örtliche Polizei-Stationen berichteten von Verkehrsbehinderungen durch Trecker-Konvois, etwa die Polizei in Duisburg, die von 140 Traktoren sprach.

Die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis erwartete am Morgen "erhebliche" Verkehrsbeeinträchtigungen in Hennef. Andere Verkehrsteilnehmer sollten die Innenstadt meiden, so die Beamten.

Im Märkischen Kreis begleitete die Polizei in der Nacht mehr als 230 Traktoren, die auf dem Weg nach Bonn waren, berichteten die Beamten am Morgen. Das sei störungsfrei verlaufen.

Die Landwirte blockierten erste Straßen.
Die Landwirte blockierten erste Straßen.  © Thomas Kraus

Titelfoto: Thomas Kraus


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0