Nachts um 3 Uhr: Zeuge meldet Person im Rhein

Bonn – Glück im Unglück: Am frühen Mittwochmorgen konnte eine Person aus dem Rhein in Bonn gerettet werden.

Die Bonner Feuerwehr rückte am Mittwochmorgen zu einem erfolgreichen Rettungseinsatz auf dem Rhein aus (Symbolbild).
Die Bonner Feuerwehr rückte am Mittwochmorgen zu einem erfolgreichen Rettungseinsatz auf dem Rhein aus (Symbolbild).  © DPA

Der Notruf war gegen 3 Uhr in der Bonner Leitstelle eingegangen. Nach Angaben der Feuerwehr hatte ein Zeuge eine im Rhein treibende Person im Bereich der Rampe unterhalb der Beethovenhalle gesehen.

Sofort eilten zahlreiche Rettungskräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zum Einsatzort. Die Person wurde dann auch recht schnell entdeckt. Glücklicherweise konnte diese sich am Bug des Fahrgastschiffes Rheinprinzessin festhalten.

Mit einem Mehrzweckboot erreichten Einsatzkräfte die hilfsbedürftige Person. Nach der Rettung aus dem Fluss wurde die Person dem Rettungsdienst übergeben und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Warum die Person in den Rhein geraten war, blieb zunächst unklar.

An der letztlich erfolgreichen Rettungsaktion war neben 25 Einsatzkräften auch ein Polizeihubschrauber beteiligt. Die zunächst angeforderte Verstärkung aus dem Rhein-Sieg-Kreis musste dann auch nicht mehr anrücken.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0