Frau grausam zugerichtet: Obduktion dauert sieben Stunden

Borgholzhausen – Nachdem am Samstagmorgen die Leiche einer Seniorin in Borgholzhausen gefunden wurde, laufen die Ermittlungen in dem Fall auf Hochtouren.

Eine Mordkommission nahm die Ermittlungen auf.
Eine Mordkommission nahm die Ermittlungen auf.  © DPA

Die Ermittler fanden Evelyn W. am Samstagmorgen in ihrer Wohnung an der Wellingholzhauser Straße, nachdem besorgte Nachbarn die Polizei alarmiert hatten.

Mit einer Platzwunde am Kopf und zahlreichen Stichverletzungen konnten die Rettungskräfte nur noch den Tod der 86-Jährigen feststellen. Offensichtlich war die Seniorin Opfer eines grausamen Verbrechens geworden.

Eine Mordkommission wurde eingerichtet, um den Verantwortlichen der schrecklichen Tat ausfindig zu machen. Laut Informationen des Haller Kreisblattes (HK) sollen Zeugen am Freitagabend Schreie aus der Wohnung von Evelyn W. gehört haben.

Am Pfingstsonntag wurde die Leiche obduziert. Dabei dokumentierten die Beteiligten ganze sieben Stunden lang jede einzelne Verletzung, die der alten Dame zugefügt worden ist. Laut HK soll sich um mehr als ein Dutzend Messerstiche gehandelt haben.

Das Motiv der Tat ist noch völlig unklar. Ebenso ungewiss ist, ob der Mörder von Evelyn W. sich gewaltsam Zutritt zu der Wohnung verschafft hat, oder ob sie ihn sogar selbst hereingelassen hat. Weitere Details will die Polizei am Dienstag bekannt geben.

UPDATE, 15.30 Uhr: Nach der Obduktion der Leiche steht die Todesursache fest: Die Frau sei verblutet, teilte die Bielefelder Polizei am Dienstag mit.

Die Ermittlungen der Mordkommission zu den Hintergründen dauern an. Die Spurenauswertung sowie die Nachbarschafts- und Zeugenbefragung sei noch nicht abgeschlossen, heißt es weiter.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema OWL Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0