Treffsicher ins Fettnäpfchen: Boris Becker blamiert sich auf Instagram

London/Paris - Boris Becker kann einem schon leid tun. Erst die Trennung von Ehefrau Lilly nach 13 Jahren Beziehung und jetzt das: Ein eigentlich gut gemeinter Instagram-Post geht mal so richtig nach hinten los.

Boris Becker wollte auf Instagram zeigen, was alles nötig ist, um Erfolg zu haben. Doch dafür kassiert die Tennislegende Hohn und Spott.
Boris Becker wollte auf Instagram zeigen, was alles nötig ist, um Erfolg zu haben. Doch dafür kassiert die Tennislegende Hohn und Spott.  © Peter Kneffel/dpa

Um sich selbst und seine mehr als 230.000 Follower zu motivieren, teilte der 50-Jährige das Bild eines Eisbergs. Auf der über der Wasseroberfläche sichtbaren Spitze steht das Wort "Success", also Erfolg.

Unter Wasser, quasi im Verborgenen, sind Wörter wie "Hard Work" (harte Arbeit), "Persistence" (Ausdauer), "Sacrifices" (Opfer) oder auch "Doubts" (Zweifel) zu lesen. Es sind Dinge, die man haben oder ertragen muss, um erfolgreich zu sein. So weit, so richtig.

Doch bei genauerem Hinsehen fällt auf: Becker hat sich mit seinem bedeutungsschwangeren Post ins Fettnäpfchen gesetzt. Denn was er für einen Eisberg hält, ist tatsächlich eine Plastiktüte!

Mit dem Bild hatte der "National Geographic" einst auf die Verschmutzung der Weltmeere durch Plastikmüll aufmerksam machen wollen. Becker war das wohl entgangen. Und so ist ihm der Spott der Internetgemeinde garantiert.

"Sie sind in dem Bild aber eher die Titanic", witzelt ein User. Und Schauspieler Christian Ulmen kommentiert: "Erfolg ist nur ne Ecke einer weggeworfenen Plastiktüte im Meer! Goil!"

Andere verteidigen die Tennislegende aber auch und stärken ihr trotz Instagram-Fauxpas den Rücken. "Lass dich nicht unter-kriegen, Du bist super", schreibt ein Fan. "Die meisten Kommentare gehören in eine Mülltonne/Tüte, wollte er damit wohl sagen", mutmaßt ein anderer.

Becker ließ seinen Fehler bisher unkommentiert und postete lieber ein Bild von sich vor dem Eiffelturm in Paris. Dort kommentiert er gerade die French Open für Eurosport, während Noch-Ehefrau Lilly in London weilt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0