Haltungs-Journalismus, Angst vor der rechten Ecke: Boris Palmer schaltet sich ein 5.914
Frau will Paprika aufschneiden, als sie plötzlich jemand anschaut Top
Rauchen bald überall in der Öffentlichkeit verboten? Top
Nach Kleinkinder-Streit in Flugzeug: Jetzt dreht das "Opfer" völlig durch Neu
Micaela Schäfer mit krassem Statement: "Finde schwangere Frauen nicht erotisch!" Neu
5.914

Haltungs-Journalismus, Angst vor der rechten Ecke: Boris Palmer schaltet sich ein

Facebook: Boris Palmer äußert sich zu Interview mit Ex-ARD-Journalist

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer meldet sich immer wieder zu Wort. Jetzt war es wieder so weit.

Von Patrick Hyslop

Tübingen - Der Streit um sogenannten Haltungsjournalismus dauert an. Nun hat sich Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (47, Grüne) zu Wort gemeldet.

Doch der Reihe nach: Eine journalistische Grundregel lautet, Bericht und Kommentar voneinander zu trennen. Also nicht die eigene Meinung in nachrichtliche Texte einfließen zu lassen. Dafür sind Kommentarstücke da.

In den sozialen Netzwerken lautet ein Vorwurf seit langer Zeit jedoch, Journalisten würden nicht neutral berichten - obwohl sie das sollten. Siehe Trennung von Kommentar und Bericht. Georg Restle (55), Leiter des Polit-Magazins "Monitor", bezeichnete neutralen Journalismus in einem WDR-Essay als eine "der größten Lebenslügen des heutigen Journalismus".

Er fragte, ob Journalisten meinten, "neutral und ausgewogen zu sein, wenn wir nur alle zu Wort kommen lassen, weil die Wahrheit schließlich immer in der Mitte liegt? Und wenn die Mitte immer weiter nach rechts wandert, liegt die Wahrheit eben bei den Rechten? Und wenn die Mitte verblödet, bei den Blöden?"

Restle forderte etwa, Journalisten sollten sich an Fakten halten statt Mutmaßungen und Gefühle. Er sprach sich für einen werteorientierten Journalismus aus. Schnell wurde anschließend über Haltung im Journalismus debattiert. Gar von "Haltungsjournalismus" war die Rede. Restles NDR-Kollegin Anja Reschke (47, "Panorama") griff das auf, schrieb das Buch "Haltung zeigen!".

Kann man sich nur noch vorsichtig über Flüchtlinge äußern?

Darf man sich nur vorsichtig zur Flüchtlingsthematik äußern? (Archiv)
Darf man sich nur vorsichtig zur Flüchtlingsthematik äußern? (Archiv)

Angesichts eines Interviews der Berliner Morgenpost mit dem früheren ARD-Journalisten Joachim Wagner (76) äußerte sich jetzt auch Deutschlands wohl bekanntestes Stadtoberhaupt: Boris Palmer.

Das Interview fand anlässlich der Neuausgabe von Wagners Buch "Die Macht der Moschee: Scheitert die Integration am Islam?" statt. Darin geht es etwa um die Flüchtlingswelle 2015 und (gescheiterte) Integration. Themenn also, die auch der Tübinger OB immer wieder in seinen Beiträgen aufgreift.

In dem Interview spricht Wagner von der Furcht der gesellschaftlichen Mitte, in die rechte Ecke gestellt zu werden: "Nach einer Allensbach-Umfrage haben ja 71 Prozent der Menschen den Eindruck, man kann sich nur mit Vorsicht zur Flüchtlingsthematik äußern." Der 76-Jährige macht dafür "moralisierende Selbstgerechtigkeit auf der links-grünen Seite", als auch "Hetze auf dem rechten Rand" verantwortlich.

Auch das ist Palmer nicht unbekannt, wurde ihm doch immer wieder rechte Hetze unterstellt, wenn er etwa kriminelle Flüchtlinge oder die multi-ethnische Werbung der Deutschen Bahn thematisierte.

"Bevor sich Georg Restle und Co. mit ihrem Haltungsjournalismus durchgesetzt haben, gab es in der ARD Leute wie Joachim Wagner, die Information als primären Auftrag verstanden haben", schreibt Palmer in einem Facebook-Beitrag. Und weiter: "Großartiges Interview, volle Zustimmung, teilweise 1:1 mit meinen Aussagen der letzten Jahre identisch. Danke!"

Auch in den Kommentaren unter dem Posting herrschte Zustimmung. Jedoch auch Sorge. So schrieb ein User: "Der gute Mann dürfte dann sehr bald Besuch von der Antifa bekommen." Ein anderer beklagt: "Bevor der ÖR (öffentlich-rechtliche Rundfunk, Anm.d.Red.) die Grünen und Merkel vergötterte, wurde er noch seinem Auftrag der Neutralität in Sachen Umwelt, Energie, Haltung und Landwirtschaft gerecht."

Wiederum ein anderer ätzte: "Wenn ich den Restle in der ARD sehe, schalte ich um. Ich denke, so geht es den meisten Zuschauern, aber wer von der GEZ lebt, muss sich ja um Zuschauerquoten nicht kümmern."

Fotos: Sven Hoppe/dpa , Carsten Koall/dpa

Pink Floyd Tribute-Show in Hamburg: So bekommt Ihr kostenlose TIckets! Anzeige
Versorgungsengpass wegen Coronavirus: Bewaffnete stehlen Klopapier Neu
Sexy Model und Radiomoderatorin Lola Weippert zeigt Fans, was sie drunter trägt Neu
Diese Firma zahlt jedem 500 Euro, der zum Bewerbungs-Gespräch kommt 17.193 Anzeige
Rassismus-Eklat in der ersten Liga! Fußball-Star verlässt Platz Neu Update
Zentrale Beratungsstelle in Bonn informiert Fachkräfte aus dem Ausland Neu
Nach Rassismus in Dritter Liga: 29-Jähriger bekommt Stadionverbot Neu
Neue Pläne für Pole-Tänzerin, die 4,5 Meter in die Tiefe stürzte Neu
Leiche auf Baustelle gefunden: Wer kennt diesen Mann? Neu
Geflohener Straftäter sucht sich wenig kreatives Versteck vor der Polizei Neu
Kevin Kühnert fordert CDU auf, Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten zu wählen Neu
Matheus A. (†29): Tragische Details im Todes-Rätsel um vermissten Brasilianer Neu
Schock beim Ultraschall: Junge Mutter hat zwei Vaginen! Neu
Kater Tyler kratzte und biss, was dahinter steckt, ist wirklich traurig Neu
"Seelisch vergrößern": Janni und Peer ziehen in 2,5-Zimmer-Wohnung Neu
Viktoria Rebensburg erwartet Desaster bei Olympia in Peking Neu
Klinsmann wollte wohl Podolski und Özil zu Hertha holen! Neu
Kind von Großeltern und Teenager-Onkel grausam zu Tode geprügelt Neu
Polizeisprecher und Demonstrant sorgen unerwartet für geniales Video Neu
Doggen brechen aus Gehege aus und beißen Schaf tot Neu
Mann würgt Ehefrau: Tochter greift ein, Opfer rettet sich mit Flucht aus Fenster Neu
Einsatz im Hambacher Forst: Polizei schützt RWE-Mitarbeiter 160
Sara Kulka über ihren Ehemann: "Er sagt zu mir sehr selten 'Ich liebe dich'" 1.628
Fans wütend: Ist Anne Wünsche ständig mit allem unzufrieden? 948
Kameras im Damenklo: Lady Bitch Ray warnt vor Spannern! 790
"Die essen mich!" Sexy Influencerin von Hunden überrannt 829
Hotelgast hat eine Idee, seine Rechnung nicht zu bezahlen, doch dann fliegt er auf 1.613
Fan-Wut bei den Kölner Haien: Mannschaft kann nur mit Polizeischutz abreisen 844
U-Bahn kracht gegen Baum: Fahrgast durch Glassplitter verletzt 732
Maria Höfl-Riesch ist begeistert von Thomas Dreßen: "Er ist ein ziemlicher Prügel" 478
So vielen misshandelten Kindern half das Childhood-Haus von Königin Silvia 58
Rebecca Reusch (15) seit einem Jahr vermisst: Was ihren Schwager noch immer verdächtig macht 4.901
Nach Feuerdrama folgt Abriss im Krefelder Zoo: Es starben mehr Tiere als bekannt 1.515
Hunde als Filmstars: So wird ein Vierbeiner zum Schauspieler 339
Zusammenstoß: Güterzug kracht in Regional Express 4.660 Update
Michael Wendler und Laura wieder in Deutschland, einer freut sich besonders 3.776
Nach Verhaftung: Das hat Ex-Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete jetzt vor 5.214
Kleinbus kracht auf A5 mit voller Wucht in Lkw: Fünf Insassen verletzt 1.624 Update
Verbotene Affäre bei GZSZ: Wird Brenda Felix hintergehen? 2.334
Unwetter-Drama: Mann stürzt in Fluss und stirbt 1.680
CDU-Vizechef Strobl: Team aus Merz, Laschet und Spahn für Parteispitze denkbar 338
Ausgesetzte Hunde-Welpen im Tiefschnee: Sie waren erst drei Wochen alt 4.604
FC Bayern: Misslungenes Experiment war Grund für Abwehr-Probleme gegen Köln 1.485
Feuer-Drama in Sachsen: Kind (8) und Mutter sterben bei Wohnungsbrand 12.100 Update
Coronavirus im Ticker: Immer mehr Tote und Infizierte 145.108 Update
Ihr glaubt nie, wofür man Kaffeesatz noch nutzen kann 3.895
Entscheidender Hinweis fehlerhaft: Kommt der wegen Mordes Angeklagte ohne Strafe davon? 1.880 Update
PSG schonte Mbappé und Neymar vor Gigantenduell mit BVB! Wer ist besser drauf? 1.389
Til Schweiger überrascht Fans mit Knutsch-Foto 2.560