Dreister Krimineller riskiert bei Diebstahl schwere Erfrierungen

Der Dieb hätte sich ganz schnell Erfrierungen zuziehen können.
Der Dieb hätte sich ganz schnell Erfrierungen zuziehen können.  © 123RF

Borna - Zu einer wirklich ungewöhnlichen Methode griff ein Dieb (27) in Borna und riskierte sogar seine Gesundheit.

Da hatte wohl jemand besonders großen Hunger: Der junge Mann war gegen 20 Uhr in einem Supermarkt am Wilhelmschacht auffällig geworden.

Wie die Polizei mitteilte, wollte der 27-Jährige ein gefrorenes Kaninchen aus der Tiefkühltruhe mitgehen lassen. Dafür wickelte sich der Gauner das eiskalte Tier um den Bauch.

Den Mitarbeitern des Einkaufsmarkts blieb die ungewöhnliche Auswölbung natürlich nicht verborgen. Sie stellten den Mann und riefen die Polizei.

Der missglückte Beutezug hätte auch schlimmer ausgehen können für den Dieb: Schnell kann Hautkontakt mit Gefrorenem zu schlimmen Erfrierungen führen.

Die Polizei ermittelt nun gegen den jungen Mann.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0