Skoda knallt in Notarztwagen: Vier Menschen verletzt

Durch den Zusammenstoß wurde die Fahrerseite des Notarztwagens stark eingedrückt.
Durch den Zusammenstoß wurde die Fahrerseite des Notarztwagens stark eingedrückt.  © News5/ Grube

Borsdorf - Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Notarztwagen und einem Auto sind im Landkreis Leipzig vier Menschen verletzt worden.

Das Rettungsmobil war gegen 19.50 Uhr im Einsatz mit Blaulicht und Martinshorn auf der B6 in Richtung Borsdorf unterwegs, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

An einer Kreuzung stieß der Einsatzwagen mit einem Fahrzeug zusammen, das von Wurzen in Richtung Leipzig fuhr. Die Fahrerseite des Notarztwagens wurde bei dem Aufprall stark eingedrückt.

Der 56 Jahre alte Notarzt, der 36-jährige Fahrer des Einsatzwagens sowie die 55 und 56 Jahre alten Insassen des zweiten Autos wurden verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Der Notfalleinsatz, zu dem der Rettungsdienst unterwegs gewesen war, musste von einem Kollegen übernommen werden.

In Folge des Unfalls wurde die Bundesstraße für kurze Zeit voll gesperrt. Der entstandene Schaden beträgt laut Polizei etwa 50 000 Euro.

Bei dem Unfall entstand ein Schaden von etwa 50 000 Euro.
Bei dem Unfall entstand ein Schaden von etwa 50 000 Euro.  © News5/ Grube

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0