BVB-Star Paco Alcacer denkt über Abschied nach! Abgang nach Haaland-Verpflichtung?

Dortmund - Erst die spektakuläre Verpflichtung des norwegischen Top-Talents Erling Braut Haaland, nun der Konter des bislang einzigen Neuners von Borussia Dortmund: Paco Alcacer soll die BVB-Verantwortlichen über seinen Wechselwunsch in Kenntnis gesetzt haben.

Dem BVB ist mit der Verpflichtung von Erling Braut Haaland der erhoffte Transfercoup gelungen.
Dem BVB ist mit der Verpflichtung von Erling Braut Haaland der erhoffte Transfercoup gelungen.  © Laurie Dieffembacq/BELGA/dpa

Geht es jetzt Schlag auf Schlag beim BVB? Erst im Sommer verpflichtete Borussia Dortmund den Spanier für 21 Millionen Euro fest vom FC Barcelona, nachdem man ihn vorher für ein Jahr von den Katalanen ausgeliehen hatte.

Nun soll das Abenteuer Dortmund für Paco Alcacer wieder vorbei sein. Und nicht nur den Schwarz-Gelben, auch der Bundesliga will der 26-Jährige den Rücken kehren!

Wie die spanische "Marca" berichtet, möchte der Stürmer weg, am liebsten zurück in seine Heimat Spanien. Dort soll es bereits Kontakt zum Lokalrivalen von Real, Atletico Madrid, gegeben haben. Unter Lucien Favre spielte der 19-fache spanische Nationalspieler in der Hinrunde eine eher untergeordnete Rolle.

Nicht zuletzt auch wegen der ein oder anderen Blessur kam er nur in drei von insgesamt 17 Pflichtspielen über die volle Distanz zum Einsatz, schoss in elf Bundesligapartien fünf Treffer und legte darüber hinaus noch einen weiteren auf.

Erst kürzlich sagte er dem Blatt, dass er nicht wisse, "wo ich in Zukunft spielen werde", jedoch "würde ich in der Zukunft sehr gerne in LaLiga zurückkehren", so der Spanier weiter, ohne einen konkreten Zeitpunkt für seine Rückkehr genannt zu haben.

Vom BVB gibt es bislang kein Statement. Jedoch könnte der rasche Vollzug des Haaland-Transfers durchaus ein Fingerzeig in Richtung Alcacer-Abgang sein.

Alcacer-Wechsel schon im Winter? Personalie Mario Götze wohl ein Faktor

Zieht es Paco Alcacer zurück nach Spanien?
Zieht es Paco Alcacer zurück nach Spanien?  © Bernd Thissen/dpa

Lässt man Alcacer also nun wirklich ziehen, womöglich sogar schon im Winter? Laut der Marca soll eine Leihe mit anschließender Kaufoption im Raum stehen.

Das Zünglein an der Waage könnte dabei durchaus auch die Personalie Mario Götze spielen. Dessen Vertrag läuft im kommenden Sommer aus, eine Verlängerung wird wohl immer unwahrscheinlicher. Die Fronten sind allem Anschein nach verhärtet. Der 27-Jährige ist mit seiner Rolle unter Coach Favre ähnlich unzufrieden wie Alcacer.

Darüber hinaus entsprechen die vom BVB aufgerufenen Zahlen im neuen Arbeitspapier für den WM-Torschützen von 2014 nicht dessen Vorstellungen.

Götze wurde in der Vergangenheit des Öfteren mit Inter Mailand in Verbindung gebracht. Jedoch führt die derzeit heißeste Spur wohl in die Hauptstadt zu Hertha BSC Berlin.

Bleibt abzuwarten wie sich die Causa Götze weiterentwickelt und im Zuge dessen auch die von Paco Alcacer.

Auch eher semi-zufrieden beim BVB aktuell: Mario Götze.
Auch eher semi-zufrieden beim BVB aktuell: Mario Götze.  © Bernd Thissen/dpa
Wieder ins warme Spanien? Alcacer scheint die Haaland-Verpflichtung nicht so recht zu schmecken.
Wieder ins warme Spanien? Alcacer scheint die Haaland-Verpflichtung nicht so recht zu schmecken.  © Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0