Google muss wegen Android Rekordstrafe zahlen Top "Noch nie gesehen": Mallorca-Tsunami schockt selbst Einheimische Top Innenminister Seehofer verteidigt Abschiebung von Gefährder Sami A. Top Fünf Kinder sterben nach Feuer in Wohnhaus Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 54.281 Anzeige
924

Apotheker-Prozess: Anwalt der Nebenklage spricht von Mord aus Habgier

Hat der Apotheker aus Bottrop die Medikamente für Krebskranke aus reiner Habgier gepantscht? Die Nebenklage zweifelt die Zuständigkeit des Gerichts an.
Peter S. (47) hat wohl gepantschte Medikamente für Krebskranke herausgegeben.
Peter S. (47) hat wohl gepantschte Medikamente für Krebskranke herausgegeben.

Bottrop/Essen (dpa) – Unter großem Medienandrang hat vor dem Essener Landgericht der Prozess um angeblich gestreckte Krebsmedikamente begonnen. Angeklagt ist der Apotheker Peter S. (47) aus Bottrop (TAG24 berichtete).

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 47-Jährigen vor, Krebsmedikamente zu gering dosiert, bei den Krankenkassen aber voll abgerechnet zu haben.

Betroffen sind mutmaßlich mehr als 1000 Patienten aus sechs Bundesländern. Den gesetzlichen Krankenkassen soll ein Schaden von rund 56 Millionen Euro entstanden sein.

Im Prozess geht es um fast 62.000 Medikamente, die in der Apotheke des Angeklagten zwischen 2012 und 2016 individuell zubereitet worden sind. Zum Prozessauftakt am Montag kamen auch zahlreiche Betroffene. Sie erwarten vor allem Antworten nach dem Warum.

Eine 56-jährige Frau aus Bottrop, die an Krebs erkrankt ist und vom angeklagten Apotheker Medikamente bezogen hat, sagte vor Prozessbeginn: "Ich möchte leben und kämpfe dafür, dass es ein gerechtes Urteil geben wird."

Großer Medienandrang beim Prozessauftakt im Essener Landgericht.
Großer Medienandrang beim Prozessauftakt im Essener Landgericht.

Im Prozess um mutmaßlich gestreckte Krebsmedikamente stellt ein Nebenklage-Anwalt die Zuständigkeit des Gerichts infrage.

Dass der angeklagte Apotheker Medikamente gepanscht habe, sei ein Mordversuch aus Habgier, argumentierte Siegmund Benecken, der eine der betroffenen Frauen vertritt. Das Verfahren gehöre deshalb vor das Schwurgericht, das über entsprechend schwerwiegende Anschuldigungen verhandelt.

Der Prozess startete am Montag aber vor der 21. Wirtschaftsstrafkammer des Essener Landgerichts. Das Gericht will über Beneckens Antrag aber erst entscheiden, wenn die umfangreiche Anklage verlesen wurde.

Durch sein tatverdächtiges Handeln soll den gesetzlichen Krankenkassen ein Schaden von rund 56 Millionen Euro entstanden sein.

Benecken hatte zuvor betont, der Angeklagte habe "aus grenzenloser Menschenverachtung und eiskaltem Gewinnstreben" gehandelt und dabei in Kauf genommen, dass Krebspatienten früher stürben.

Fotos: DPA

Hat der seit Tagen vermisste Gharib F. Deutschland verlassen? Neu Nordsee-Drama: Boot kentert, Besatzung treibt im Wasser Neu Ließ das BAMF einen selbsternannten IS-Anhänger trotzdem hier bleiben? Neu CSU legt Münchner Theatern einen Maulkorb an Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 9.586 Anzeige Mehrere Flüchtlinge vor Zypern ertrunken Neu Nach Leichen-Fund im Main: Identität des Toten geklärt Neu
Nach Badeunfall: Jugendlicher stirbt im Krankenhaus Neu Sensation! Delfin schwimmt vor Ostsee-Traumstrand Neu In der eigenen Wohnung "krankenhausreif" geprügelt: Polizei steht vor Rätsel Neu
Migranten haben neues Hauptziel bei der Flucht nach Europa Neu Selbstmordgedanken: Popstar weist sich in Klinik ein Neu Er saß weinend im Auto: Zweijähriger in Hitze-Hölle eingesperrt Neu Widerlich: Lehrer filmt heimlich Frauen in Dusche Neu Tragischer Arbeitsunfall: Bauarbeiter wird von Mauer erschlagen Neu Abschiebung von 69 Afghanen: Einer hätte gar nicht abgeschoben werden dürfen Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 1.090 Anzeige Terrorpanik: Wie der Münchner Amoklauf die Stadt in Angst und Schrecken versetzte Neu Autofahrer (29) mit Machete und Messer schwer verletzt Neu Acht Meter hohe Mauer begräbt Arbeiter unter sich: 41-Jähriger stirbt! Neu Erschreckende Tendenz: Judenhass im Internet wird immer stärker Neu Rentner-Ehepaar betreibt zuhause Drogenplantage Neu Für den finalen Wurf lässt sich Goldjunge Robert Harting "totspritzen" Neu Die Kessler-Zwillinge wollen nicht mehr tanzen Neu "Nicht die hellste Kerze": Hanna Weig kassiert heftige Kritik für YouTube-Videos Neu Furchtbar: Mann unterschätzt Tempo eines Zuges und wird getötet Neu Nach Löw-Kritik aus Sachsen: Landeschefs sollen schweigen Neu Randalierer stirbt kurz nach Verhaftung: Misshandelte ihn die Polizei? Neu Verrückt: Darum freut sich diese Frau über ihr eigenes Grab Neu "Ich mag sie nicht": Angeklagter rechtfertigt Angriff auf syrischen Journalisten Neu Sie können es noch: Teuer-Tickets für Tokio-Hotel ausverkauft 975 Toten Hosen: So geht's Campino nach seinem Hörsturz 891 Frau wird ihre alten Möbel nicht los, doch dann hat sie eine brilliante Idee 1.807 Unfall auf Bundesstraße: Fahrbahn ist "blutgetränkt" 479 Gruppen-Vergewaltigung: Flüchtiger Junge in Bulgarien geschnappt 1.835 200 Jahre Geschichte bald für immer weg? Letzte Rettung für Rügens Wahrzeichen Nr. 1 3.468 Der Friseur, dem Frauen vertrauen: Kanzlerin Merkel lässt nur Udo ran! 1.087 Warum Nik ein Dickkopf ist und Jessi immer Leggings trägt 682 "Vier Wochen Obduktion müssen reichen!" Bruder von toter Sophia enttäuscht von spanischer Justiz 1.658 34-Jähriger fährt mit 1,84 Promille seinen Audi Schrott 155 In Bäckerei: Typ zieht Pistole und schießt auf Verkäuferin! 2.718 Update Fans rätseln: Meint CASPER diesen Style wirklich ernst? 509 Von Windböe erfasst: Sonnenschirm durchbohrt Touristin am Strand 4.122 Nach "Reichsbürger"-Fall: Hauptkommissar vor Gericht 1.019 Tragisch: Neunjährige stirbt nach schwerem Unfall 3.762 Trockene Böden, braune Bäume, kaum Regen: Wie schlimm wird diese Dürre noch? 1.247 Klopp nimmt Özil und Gündogan in Schutz 868 Ab heute! Bayern macht die Grenze dicht 4.744 Bilder, die kaum zu ertragen sind: Tierschützer decken brutales Tötungssystem von Ferkeln auf 3.416 Viel teurer als bei Kate: So viel Geld verprasst Meghan für ihre Outfits 1.820