Herablassender Arzt schickt Mutter mit Säugling heim: Kurz darauf stirbt das Baby

Neu

Mann auf offener Straße erschossen! Täter flüchtet

Neu

Fans verwirrt! Was will uns Emma Schweiger mit diesem Foto sagen?

Neu

Schock-Fund! Menschliche Überreste in Krokodilbauch entdeckt

Neu
1.680

Vattenfall-Deal: Die Lausitz wird jetzt tschechisch

Stockholm/Boxberg - Der schwedische Energiekonzern Vattenfall hat seine Braunkohle-Sparte in der Lausitz wie erwartet an die tschechische EPH-Gruppe verkauft. Mit im Boot ist deren Finanzpartner PPF.
Vattenfall-Boss Magnus Hall (56) freut sich über den Verkauf.
Vattenfall-Boss Magnus Hall (56) freut sich über den Verkauf.

Von Juliane Morgenroth

Stockholm/Boxberg - Der schwedische Energiekonzern Vattenfall hat seine Braunkohle-Sparte in der Lausitz wie erwartet an die tschechische EPH-Gruppe verkauft. Mit im Boot ist deren Finanzpartner PPF. Der künftige Eigentümer bekommt beim Kauf 1,7 Milliarden Euro dazu.

Damit wird das zweitgrößte deutsche Braunkohlerevier verkauft. Es geht um vier Kohlegruben (Sachsen: Nochten, Reichwalde) und drei Kraftwerke (Sachsen: Boxberg). Betroffen ist auch die 50-Prozent-Beteiligung am Kraftwerk in Lippendorf bei Leipzig.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Lösung“, so Vattenfall-Chef Magnus Hall (56). Der Staatskonzern wollte die schmutzige Kohle unbedingt loswerden.

Tagebau und Kraftwerk Jänschwalde: Durch den Verkauf erhöht Vattenfall den Anteil seiner klimafreundlichen Stromproduktion von 50 auf 75 Prozent.
Tagebau und Kraftwerk Jänschwalde: Durch den Verkauf erhöht Vattenfall den Anteil seiner klimafreundlichen Stromproduktion von 50 auf 75 Prozent.

Käufer EPH setzt darauf, dass sich die Strom-Börsenpreise erholen. Zudem geht EPH davon aus, dass die Energiewende nicht so schnell voran geht, die Kohle als Brückentechnologie gebraucht wird.

Der Verkauf soll in den kommenden Monaten über die Bühne gehen. Wie viel Geld EPH überweist oder ob sie überhaupt etwas bezahlt, blieb offen. Fest steht: Die zu übernehmenden Anlagen haben einem Buchwert von 3,4 Milliarden Euro.

EPH übernimmt alle Verpflichtungen von Vattenfall - einschließlich der Rekultivierung. Die Tschechen bekommen dafür aber 1,7 Milliarden Euro in bar. Die Käufer gehen davon aus, dass sie nach Ende der Kohleförderung zwei Milliarden Euro in die Rekultivierung stecken müssen.

Direkt betroffen sind knapp 8000 Jobs, Vattenfall spricht von weiteren 16.000 Jobs bei Zulieferern.

Ministerpräsident Stanislaw Tillich (57, CDU) blieb zurückhaltend: Er erwarte, dass der Käufer die Jobs sichere und Rückstellungen für die Rekultivierung vornehme. Wirtschaftsminister Martin Dulig (42, SPD) kündigte an, noch diese Woche mit dem Investor zu sprechen.

Der Gesamtbetriebsrat ist zufrieden: Es werde keine betriebsbedingten Kündigungen bis Ende 2020 geben. Grünen-Energie-Experte Gerd Lippold (54) warnte vor milliardenschweren Risiken.

Sollte EPH Pleite gehen, müssten Länder und Kommunen bei der Renaturierung der Tagebaue einspringen.

Ministerpräsident Stanislaw Tillich (57, CDU, r.) und Vize Martin Dulig (42, SPD).
Ministerpräsident Stanislaw Tillich (57, CDU, r.) und Vize Martin Dulig (42, SPD).

Diese Milliardäre stecken hinter dem Deal

Daniel Kretinsky (40, EPH) ist einer der reichsten Tschechen.
Daniel Kretinsky (40, EPH) ist einer der reichsten Tschechen.

Dresden/Prag - Wer sind die Käufer der Vattenfall-Braunkohle?

Der Kopf hinter EPH heißt Daniel Kretinsky (40), ist mit Milliarden-Vermögen einer der reichsten Tschechen.

Seine EPH-Gruppe - ein Konglomerat mit mehr als 30 Unternehmen - gilt als einer der wichtigsten Akteure in der mittelosteuropäischen Energiebranche, ist auf rasantem Expansionskurs.

Finanzanalysten weisen indes auf den hohen Schuldenstand hin.

Deutschland ist für EPH kein Neuland: Seit 2011 ist der Braunkohleförderer Mibrag eine 100-prozentige Tochter.

Über die Saale Energie GmbH besitzt EPH zudem 41,9 Prozent des Braunkohlekraftwerks Schkopau. Kretinsky ist zudem Mitbesitzer des Fußballvereins Sparta Prag, ihm gehören auch Fernsehsender und Zeitungen - etwa die meistgelesene Zeitung Tschechiens, „Blesk“.

Zahlungskräftiger Partner ist die PPF-Gruppe des öffentlichkeitsscheuen Multimilliardärs Petr Kellner (51). Dessen Investitionen reichen von Biotechnologie bis zur Telekommunikation:

Der reichste Mann Tschechiens kaufte zum Beispiel 2013 für knapp 2,5 Milliarden Euro die Mehrheit an der Telefonica-Sparte (O2) in seinem Land.

Dem Multimilliardär Petr Kellner (51) gehört die PPF-Gruppe.
Dem Multimilliardär Petr Kellner (51) gehört die PPF-Gruppe.
Blick auf das Braunkohlekraftwerk in Boxberg. Es wird ebenfalls an die Tschechen verkauft.
Blick auf das Braunkohlekraftwerk in Boxberg. Es wird ebenfalls an die Tschechen verkauft.

Foto: dpa/Patrick Pleul, picture alliance/dpa

Dieser Comedian meint es ernst, hat jedoch keinen blassen Schimmer

Neu

Tiefe Bestürzung: Handballverein trauert um 21-jährige Spielerin

Neu

Drogendealer mit Kopfschuss ermordet

Neu

Audi-Fahrer reißt Friedhofsmauer ein: tot!

Neu

Bis zu 60% Rabatt auf trendigen Schmuck!

3.566
Anzeige

Frau fährt nackt durch Stadt: Dann gerät alles außer Kontrolle

Neu

Junger Münchner macht fatalen Fehler und stirbt in Wasser-Walze

Neu

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

45.669
Anzeige

Nach traurigem Schicksal: Alle wollen Urmel haben

Neu

In diesem Fitnessstudio könnte Euch Miss Germany begegnen

Neu

Zu Mörtels 85. Geburtstag: Heiratsantrag für die Ex

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

46.691
Anzeige

Aus diesem Inferno konnte sich ein BMW-Fahrer in letzter Sekunde retten

715

Anschlag auf AfD: Schweinekopf an Tür gehängt

2.762

"Unmöglich!" Diese Frau soll im siebten Monat schwanger sein

1.777

Was zur Hölle hält sie da? Foto macht alle verrückt

12.159

Berliner Clubs Schuld an Suff-Teenies? Das sagen Suchthelfer

108

Polizeigewerkschaft: Waffenverbotszonen eine "Schnapsidee"

1.118

Frachter in Flammen: Feuerwehr-Großeinsatz am Rhein

758

Mann fährt mit Auto in See und verkeilt sich in sinkendem Fahrzeug

1.671

Sex-Täter auf der Flucht! Wo ist der Mann mit Harry-Potter-Brille?

2.240

Die Fans haben entschieden: So heißt das neue Stereoact-Album

919

In Badeort bei Barcelona: Polizei schießt weitere mutmaßliche Terroristen nieder

11.749
Update

Nach Baum-Unglück in Italien: So geht es Ministerin Diana Bolze

1.121

Terroranschlag in Barcelona: Das sagt Michael Müller

361

Dresden als Vorreiter. Das sagt Dynamo zum Dialog-Angebot des DFB

7.994

Sex im Knast! Beamtin vergnügt sich mit zwei Gefangenen

8.782

Polizei bittet um Hilfe: Spur des verschwundenen Bernd E. führt nach Tschechien

1.441

Vor Zug gestoßen: Wie ein Verbrechen eine Familie zerstört

21.088

Lippen-OP mit 17? Das sagt Mama Natascha zu den Vorwürfen

1.848

Herzlos! Besitzer lassen Hund mit etwas Futter und Kuscheldecke einfach zurück

907

Merkel auch in Thüringen heftig beschimpft

9.534

Fall von verbranntem Asylbewerber in Dessau wieder völlig offen

2.899

Unglaublich, wie alt dieser Typ wirklich ist

14.941

Erkaufte Millionärsfreund die Filmrolle von Barbara Meier?

3.423

Klasse! Damit sollen Tiere bei Feuer schneller gerettet werden

964

Bizarr! 72-Jährige stirbt, weil Einbrecherin in ihr Bett springt

2.201

Sie zieht sich aus: Fergie komplett hüllenlos

9.085

Promi-Alarm: Für wen stehen hier alle Schlange?

9.920

Von welchem Promi Rapper hat dieser Offenbacher Politiker denn seine Idee geklaut?

124

Auch deutsche Opfer! 12 Tote und 80 Verletzte bei Terror-Anschlag in Barcelona

23.001
Update

Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod

7.776

In der Penishöhle darf niemand Fotos machen, eigentlich...

11.558

250-Kilo-Bombe in Paderborn gefunden!

9.153
Update

Zugbegleiterin von Regionalbahn überrollt - tot

5.096

Beim Schlafen gestört: Mann schießt auf Krach-Macher

1.666

Darum reiste 5-Jährige ganz allein mit dem Zug

3.351

Merkel bei Auftritt in Sachsen massiv beschimpft

32.167

Prostituierte prellt Freier, der wirft mit Steinen

3.606

Killer-Kommando richtet Blutbad an! Sechsfache Mutter stirbt im Kugelhagel

6.490

Asylbewerber zusammengeschlagen und ausgeraubt

7.198

Kirchenmitglied hat Sex mit 13-Jähriger und bekommt nur Bewährungsstrafe

2.389

Abschiebung statt Haftbefehl? Terrorverdächtiger Tunesier sitzt weiter

1.364

Höllenqual für junge Mutter beginnt mit kleinem Fleck auf der Stirn

29.691

Wo ist "Heia"? Das ist die wohl niedlichste Vermissten-Anzeige des Jahres

1.513