Ärzte nehmen Baby fast drei Monate als Geisel: Mutter durfte nicht stillen!

Adele Blake (28) und Brandon Ward (19).
Adele Blake (28) und Brandon Ward (19).

Bradford/Denizli - Es klingt unglaublich, was Adele Blake (28) und Brandon Ward (19) in der Türkei durchmachen mussten. Eigentlich war die junge Frau erst im sechsten Monat schwanger, als das Paar dort Urlaub machte, doch dann platzte plötzlich die Fruchtblase!

Die beiden Engländer mussten schnell handeln und wurden per Krankenwagen in ein Krankenhaus in der türkischen Stadt Marmaris gefahren. In einem Exklusiv-Interview mit der "SUN" sagte Adele Blake: "Ich hatte gerade ein paar Chips gegessen, als meine Fruchtblase platzte. Es war ein kompletter Schock und ich geriet in Panik."

Schnell war klar, dass aufgrund der frühen Geburt eine Spezialklinik nötig war und so wurde nur Adele Blake vier Stunden lang weiter gefahren, bis sie im privaten Tekden-Krankenhaus in Denizli ankam. Ihr Freund Brandon Ward durfte nicht mitfahren.

Laut "SUN" sagte Adele Blake: "Sie schnallten mich auf einen Tisch für einen Notfall-Kaiserschnitt." Nach der Geburt nahmen sie ihr sofort das Baby weg. Sie sollte zunächst eine Anzahlung für das Krankenhaus leisten, ehe sie ihr Kind sehen durfte.

Die junge Familie mit Baby Ayda.
Die junge Familie mit Baby Ayda.

Doch das konnte die benommene und völlig erschöpfte Mutter zu dem Zeitpunkt nicht. Zehn Stunden musste sie warten, ehe die Ärzte ihr erstmals das Baby gaben, welches die Mutter Ayda nannte.

Dann begann ein wochenlang andauernder Albtraum. Anstatt die Mutter ihr Kind stillen zu lassen, fütterten die Ärzte es mit Babynahrung. Immer wieder drohten sie ihr das Kind nicht auszuhändigen, sofern sie die immer höher werdende Rechnung nicht bezahlte, die sich am Ende auf 100.000 Pfund (rund 113.000 Euro) summierte.

Brandon Ward, der nach der Geburt wieder zur Mutter dazustieß, saß mit ihr 77 Tage in der Privatklinik fest. Dann beschloss das Paar endlich die Polizei zu rufen.

Die herbeigerufenen Beamten beendeten den Albtraum und sorgten dafür, dass die junge Familie nach England zurückfliegen durfte. Das Krankenhaus hatte selbstverständlich nicht das Recht gehabt, das Baby als Geisel zu nehmen, ehe die jungen Eltern die Rechnung bezahlten.

Gegenüber der "SUN" sagte Adele Blake abschließend: "Wir haben die ersten drei Monate ihres Lebens verpasst und jetzt machen wir es wieder gut. Ich hoffe nur, dass niemand anderes das durchmachen muss, was wir erlebt haben."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0