Jens Büchner (†49): Manager gibt Todesursache bekannt Top Tod von Jens Büchner: So emotional trauern Promi-Kollegen um Malle-Jens Top Markus Söder will CSU-Chef werden Top Horror-Unfall in Formel 3: Deutsche Pilotin (17) durchbricht Fangzaun Top Update Bevor Du in der Zettel-Wirtschaft untergehst, hör Dir diesen Vorschlag an 1.076 Anzeige
15.177

Bräute betrogen? Laden rückt Kleider trotz Barzahlung nicht raus

Viele Bräute warteten in letzter Zeit vergebens auf ihr Brautkleid, das sie bei Agora in Bielefeld kauften. Jetzt bezieht die Inhaberin endlich Stellung!
Dieser Laden macht viel her. Doch viele Bräute sind enttäuscht von ihm!
Dieser Laden macht viel her. Doch viele Bräute sind enttäuscht von ihm!

Bielefeld - Für eine Frau ist es der wohl schönste Tag im Lebens. Und was braucht eine Braut dazu? Klar, das passende Brautkleid. Das suchten sich auch viele Heiratswillige bei Agora Braut- und Abendmoden in Bielefeld.

Alles schien perfekt: Die Kleider wurden bar im Voraus bezahlt und warteten nur noch darauf, abgeholt zu werden. Doch daraus wurde nichts. Denn plötzlich standen die Bräute vor verschlossenen Türen.

Auf Facebook berichteten zahlreiche Frauen von ihren schlechten Erfahrungen mit dem Brautmoden-Geschäft. "Habe von einer Freundin gehört das die Verkäuferin hinterlistig ist", heißt es dort.

"Wenn man da kauft Kleid direkt mit nehmen kenne 3 Leute die ihre Kleider trotz Bezahlung nicht zur Hochzeit hatten", warnt eine andere.

Mindestens sechs Frauen erging es so in letzter Zeit. Davon berichtete auch der WDR in der Lokalzeit vom 29. März. Seit Monaten warten sie teilweise schon auf ihre Kleider. Allesamt vereint eins: Sie sind stinksauer und haben kein Kleid für die bevorstehende Hochzeit!

Bei jeder wurde die gleiche Masche abgezogen: Im luxuriös und nobel ausgestatteten Geschäft fanden sie ihr Traumkleid. Alles wirkte seriös. Dann sollten sie bar bezahlen.

Sie sind nur ein paar der betrogenen Bräute.
Sie sind nur ein paar der betrogenen Bräute.

Keine von ihnen dachte trotz dieser ungewöhnlichen Zahlungsart an etwas Böses – sie hoben am nächsten Geldautomaten die geforderte Summe von bis zu 2000 Euro ab.

Vor den WDR-Kameras entfachte der Streit mit der Besitzerin erneut, als diese sich ihren wütenden Kundinnen stellte. Die waren darüber verwundert, dass der Laden plötzlich geschlossen ist und der Gerichtsvollzieher schon vor der Tür stand.

"Manchmal lag es nicht an mir. Manchmal waren die Kleider nicht fertig. Manchmal ist was schief gelaufen. Das tut mir wahnsinnig leid. Ich wollte das gar nicht", erklärt Kornelia Helmrich.

Dann packt sie in ihren neuen Räumlichkeiten, die nur eine Straße weiter sind und nicht mehr ganz so nobel wirken, aus: Die Inhaberin ist privatinsolvent. Doch das soll nichts mit den nicht gelieferten Kleidern zu tun haben. Alles wird sich aufklären, verspricht sie.

Die Barzahlung erklärt sie damit, dass sie mit dem Kassieren via EC-Karte Probleme hatte. "Die Kleider werden alle nächste Woche geliefert", lautet ihr abschließendes Versprechen.

So richtig daran glauben wollen die betroffenen Kundinnen allerdings nicht. "Mir ist die Lust auf das Kleid vergangen", klagt eine. Wenn die Geschäftsfrau auch dieses Mal nicht ihr Versprechen hält, wollen die Betrogenen vor Gericht ziehen.

UPDATE, 17.15 Uhr: Mittlerweile wurde auf Facebook eine Gruppe für betroffene Bräute eingerichtet, die sich dort melden und austauschen können. "Wir sind eine Gruppe von betroffenen Bräuten die Ihre Kleider bie Kornelia Helmrich gekauft haben und nie erhalten haben oder aktuell um unser Kleid bangen", steht in der Seiten-Info.

Außerdem wird eine Chronologie des Falls präsentiert: Vom Insolvenzverfahren im Mai 2016 bis zum Gerichtsvollzieher, der den Laden im März 2017 schließt. Auch Versuche der Gruppen-Erstellerin, sich mit der Geschäftsführung in Verbindung zu setzen, wurden dort dokumentiert.

Das Versprechen von Kornelia Helmrich, alles bald aufzuklären und die Kleider auszuliefern, wird dort stark angezweifelt. "Unsere Erfahrung hat gezeigt, das sie vertröstet und leere Versprechungen macht."

Es wird zudem kritisiert, dass die Inhaberin zwar einen neuen Laden hat, aber verheimlicht, wo dieser ist. "Lt. Aussage vom 24.03.2017 ist sie täglich in der benachbarten Schneiderei erreichbar. Am Niederwall 48, 33602 Bielefeld", heißt es auf Facebook.

Fotos: Screenshot/WDR Lokalzeit OWL

"Bauer sucht Frau": Damit überraschen Anna und Gerald ihre Fans! Top Zwei Jahre danach: Berlin gedenkt Terroropfern am Breitscheidplatz Top So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 6.476 Anzeige Zeuge sah Mord über Babyphone: Asylbewerber soll Rentner erstochen haben Neu Einsatzkräfte bergen Leiche aus See bei Leipzig Neu Update Das größte Volksfest des Nordens präsentiert ganz viele Neuheiten 2.223 Anzeige Neuer Job? Jürgen Milski als Kfz-Mechaniker in der Karibik Neu Katholischer Pfarrer klaut 120.000 Euro und zeigt sich selbst an Neu
Dieses Land wird Gastgeber der Nations-League-Finalspiele Neu 25-Jährige sprengt sich vor Wachposten in die Luft Neu "Verfaulte Eier": Kurioser Furz-Streit zwischen Darts-Profis Neu
Weißstörche verweigern die Ausreise Neu Wie grausam! Familie zieht um und entsorgt Hunde im Müll Neu Welche Promi-Tochter zeigt denn hier ihr Hinterteil? Neu Darum fährt Tatort-Schauspielerin Franziska Weisz nicht mit dem Auto Neu Unfälle, Durchsuchungen und Vernehmungen: So sieht der echte Alltag von Polizisten aus 462 Sky Q: Nach DAZN & Netflix kommt jetzt Musik Streaming Dienst Spotify 553 Immer weniger Fische! Muss der Bodensee schmutziger werden? 1.315 Wo wollen die denn hin? Ausländische Panzer rollen über A14 13.584 Mann kracht gegen Laterne und lässt schwer verletzte Beifahrerin zurück 2.077 Update Vier Hasen herzlos in der Kälte ausgesetzt 809 Auto geht nach Unfall auf B301 in Flammen auf: 19-Jähriger verbrennt in Wrack 2.071 Kampf um Merkel-Nachfolge: Jetzt hat Merz die Nase vorn 563 Weltkriegs-Flugzeug zerschellt auf Parkplatz in Wohngebiet: Insassen sterben 2.112 Mesale Tolu sagt, ihr wurde geraten, nicht an die Öffentlichkeit zu gehen 1.990 Brand in Brauerei in Bayern: 300 Bierfässer gehen in Flammen auf 1.115 Blaulicht und auf Gegenfahrbahn: Für Fahrer kommt es knüppelhart 1.988 Völlig betrunkener Autofahrer rauscht in Gegenverkehr 137 Mega-Frostschock! Das ist der kälteste Ort in Sachsen 43.107 Geht Jenny Frankhauser jetzt unter die Gangster? 609 Gerechtigkeit für Opfer sexuellen Missbrauchs: Katholiken fordern echte Aufarbeitung 125 Sohn sucht auf Twitter nach seinem obdachlosem Vater 3.437 Entführung von Milliardärssohn Markus Würth: Gegenüberstellung von Opfer und Angeklagtem? 348 Macron bei Merkel in Berlin: Kampf um EU-Reformpaket 409 Veganator Attila Hildmann: Wer seinen Energy-Drink kauft, kriegt 100 Euro von ihm 1.675 An diesen Sonntagen könnt Ihr 2019 in Berlin shoppen 62 Was, die haben mal in der Lindenstraße mitgespielt? 377 Kein Vertrauen in die Polizei! Wenn Hamburger Bürger zur Waffe greifen 678 Mutter hat ihr 21. Kind zur Welt gebracht: Werden es noch mehr? 4.600 Wegen seiner Frau? Justin Bieber hängt offenbar Karriere an den Nagel 1.166 Sachsen will diesen Ingenieur abschieben, aber warum? 5.359 Drama um Malle-Auswanderer: Jens Büchner ist tot! 94.077 Schwerer Crash mit vielen Verletzten 637 Update "Höhle der Löwen": Neuer Hottie für die Jury kommt! 4.012 Big Brother is watching you! Wird Berlin zur Überwachungs-Hauptstadt? 92 Transfer-Hammer! Knipser Modeste kehrt nach Köln zurück 2.126 Leichtflugzeuge stoßen zusammen: Pilot stirbt 2.021 Mit Kippe und Rotwein aufm Sofa: Sophia Thomalla pfeift auf Bambi-Verleihung 4.133 Hunde-Weitspringen! Wie weit kann ein Hund eigentlich fliegen? 100