Brand in Wohnhaus: Zwei Frauen sterben in den Flammen

Aalen - In einem Wohnhaus in der Hüttlinger Straße brach am Dienstagmorgen ein Feuer aus.

Für die beiden Frauen kam die Hilfe zu spät, sie wurden von den Rettungskräften tot aus dem Wohnhaus geborgen.
Für die beiden Frauen kam die Hilfe zu spät, sie wurden von den Rettungskräften tot aus dem Wohnhaus geborgen.  © DPA

Die Rettungsdienste wurden gegen 5.40 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen der Polizei stand zumindest ein Zimmer in Vollbrand.

Die Feuerwehr, die mit 40 Mann und 8 Fahrzeugen im Einsatz war, konnte den Brand im Haus rasch kontrollieren.

Jedoch kam für zwei Frauen jede Hilfe zu spät, sie konnten nur noch tot aus dem Haus geborgen werden.

Für angrenzende Wohngebäude bestand keine Gefahr. Das Wohnhaus selbst wurde vom Feuer stark beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar.

Der Schaden könnte sich nach vorläufigen Schätzungen auf bis zu 200.000 Euro belaufen.

Herr Oberbürgermeister Renschler befand sich ebenfalls am Brandort und machte sich ein Bild vom Unglück.

Die Kripo Aalen hat die Ermittlungen zur Klärung der Details, zur Identifizierung der Opfer und der unbekannten Brandursache übernommen.

Update (14.10 Uhr)

Nach neuesten Erkenntnissen handelt es sich bei den beiden Opfern um eine 84-jährige Seniorin und ihre 60 Jahre alte Pflegerin.

Die Ursache für den Brand sei aller Voraussicht nach in der Stromleitung zu suchen, sagte ein Polizeisprecher. Ausgebrochen sei das Feuer nach Angaben der Kriminalpolizei im Schlafzimmer der Seniorin.

Die Pflegerin habe auch im Haus übernachtet.

Die Feuerwehr rückte mit 40 Mann und 8 Fahrzeugen an, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. (Symbolbild)
Die Feuerwehr rückte mit 40 Mann und 8 Fahrzeugen an, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Stuttgart Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0