Staatsschutz eingeschaltet: Brand in Gebetsraum der islamischen Gemeinde in Aschersleben

Aschersleben - Im Gebetsraum der islamischen Gemeinde Aschersleben (Salzlandkreis) hat es am Freitag gebrannt. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Wegen der besonderen Umstände wurde auch der Staatsschutz in die Ermittlungen zur Brandursache einbezogen.

Im Gebetsraum der Islamischen Gemeinde in Aschersleben hat es am Freitag gebrannt. (Montage)
Im Gebetsraum der Islamischen Gemeinde in Aschersleben hat es am Freitag gebrannt. (Montage)  © Montage: Milan Surkala/Udo Herrmann/123RF

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war am frühen Freitagmorgen eine starke Rauchentwicklung und Feuerschein in einem Gebäudekomplex an der Eislebener Straße bei der Rettungsleitstelle gemeldet worden.

Die eingesetzten Rettungskräfte konnten den Brandort schnell ausmachen: Einen Gebetsraum der islamischen Gemeinde inmitten des Komplexes. Die Feuerwehr musste die verschlossene Tür des Raumes aufbrechen, um das Feuer bekämpfen zu können, wie die Polizei mitteilte. Anschließend habe sie den Brand schnell unter Kontrolle gebracht.

Menschen kamen nicht zu Schaden. Eine benachbarte Arztpraxis, der Hausflur und die zwei Wohnungen wurden nach derzeitigem Kenntnisstand lediglich durch die Rauchentwicklung in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden im Gebetsraum wird auf 5000 Euro geschätzt.

Die Brandursache war zunächst unbekannt. Wegen der besonderen Umstände wurde auch der polizeiliche Staatsschutz in die Ermittlungen einbezogen. Grundsätzlich werde jedoch in alle Richtungen ermittelt, hieß es.

Der Brand ereignete sich an der Eislebener Straße.
Der Brand ereignete sich an der Eislebener Straße.  © Screenshot/Google Maps

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0