Feuerwehrhaus brennt: Polizei hat üblen Verdacht

Bogen - Feuer bei der Feuerwehr: Im Landkreis Straubing-Bogen hat ein Brand das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr beschädigt. Die Polizei vermutet Brandstiftung.

Die Feuerwehr konnte ihr Einsatzfahrzeug rechtzeitig retten. (Symbolbild)
Die Feuerwehr konnte ihr Einsatzfahrzeug rechtzeitig retten. (Symbolbild)  © Marcel Kusch/dpa

"Das Tor stand offen und es gibt keine Spuren von Gewalt", sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

Den Angaben zufolge kam ein Feuerwehrmann am Freitag gegen 21.30 Uhr zufällig an dem Gebäude in Bogen vorbei. Er entdeckte Rauch und Flammen, alarmierte seine Kollegen und löschte das Feuer.

Ihr Fahrzeug brachten die Helfer rechtzeitig ins Freie.

Die Ausrüstung wurde fast komplett zerstört. Den Schaden schätzten die Ermittler auf mindestens 25.000 Euro.

Der Vorfall ereignete sich in Bogen im niederbayerischen Landkreis Straubing-Bogen.
Der Vorfall ereignete sich in Bogen im niederbayerischen Landkreis Straubing-Bogen.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: Marcel Kusch/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0