Brand-Erbisdorf: Das war offenbar das Motiv für den Mord

Brand-Erbisdorf - Nun wissen die Ermittler offenbar, wieso die junge Frau in Brand-Erbisdorf sterben musste.

Die Polizei war bis zum Freitagnachmittag am Fundort der Leiche mit der Spurensicherung beschäftigt.
Die Polizei war bis zum Freitagnachmittag am Fundort der Leiche mit der Spurensicherung beschäftigt.

Das Motiv für den Mord an einer 35-jährigen Frau aus Mittelsachsen ist wahrscheinlich Wut über eine Zurückweisung gewesen.

Es deute derzeit alles darauf hin, dass ein Bekannter die Frau deswegen umgebracht habe, sagte Ingrid Burghart, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Chemnitz, am Montag.

Er tötete demnach erst die Frau und danach sich selbst. Hinweise auf die Beteiligung eines Dritten gebe es nicht. Sehr wahrscheinlich würden die Ermittlungen daher in Kürze eingestellt werden.

Die Leiche der 35-Jährige war am Freitagmorgen an einer Straße in Brand-Erbisdorf gefunden worden (TAG24 berichtete). Am Wochenende entdeckten die Ermittler den mutmaßlichen Täter tot in einer Wohnung. Opfer und Täter stammten beide aus der Region.

Die Kripo untersucht den Fundort der Leiche.
Die Kripo untersucht den Fundort der Leiche.  © Harry Härtel/Haertelpress

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0