Frau stirbt bei Wohnungsbrand: 94-jähriger Ehemann überlebt

Auch die 45 Rettungskräfte konnten die Frau nicht aus den Flammen retten. (Symbolbild)
Auch die 45 Rettungskräfte konnten die Frau nicht aus den Flammen retten. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Brakel - Bei einem Wohnungsbrand in Brakel-Bellersen ist in der Nacht auf Montag eine 94-jährige Frau gestorben. Ihr Ehemann (94) konnte vom Balkon von einem Nachbar (41) gerettet werden.

Der 41-Jährige alarmierte um 1.39 Uhr auch die Feuerwehr, weil er aus dem Fachwerkhaus in der Meinolfusstraße den Rauchmelder gehörte hatte. Zudem seien Qualm und Flammen aus dem ersten Obergeschoss sichtbar gewesen, so das Westfalen-Blatt.

Eine Nachbarin (66) versuchte noch durch die Haustür ins Gebäude zu gelangen, um die Frau aus dem Feuer zu retten. Sie scheiterte aber schon früh aufgrund des starken Qualms und erlitt eine Rauchvergiftung. Auch der Anwohner, der den alten Mann retten wollte, erlitt eine Rauchvergiftung.

Noch in der Nacht nahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen auf. Bisher ist ungeklärt, wie der Brand ausbrechen konnte. Die Löscharbeiten sind beendet.

45 Einsatzkräfte waren vor Ort und verhinderten ein Übergriff auf Nachbarhäuser. Auch eine Notfallseelsorge war vor Ort. Der Schock sitzt den gesamten Anwohnern aus Bellersen in den Knochen.

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0