Tödlicher Brand im Krankenhaus: 24-Jähriger festgenommen!

Kirchheim unter Teck - Nach einem Brand in einem Krankenhaus im baden-württembergischen Kirchheim unter Teck (Landkreis Esslingen) ist die Leiche eines 69-jährigen Patienten entdeckt worden.

Zahlreiche Einsatzkräfte waren am Sonntagabend vor Ort.
Zahlreiche Einsatzkräfte waren am Sonntagabend vor Ort.  © SDMG

Am Sonntagabend waren die Einsatzkräfte zu dem Feuer in einem Zimmer in der geschlossenen Abteilung gerufen worden, wie die Polizei mitteilte.

Nachdem der Brand in dem Krankenhaus in Kirchheim unter Teck gelöscht war, wurde in einem Bett einer der beiden Zimmerbewohner tot aufgefunden.

Unklar sei unter anderem, ob der Mann bereits vor dem Brand tot gewesen sei, sagte ein Polizeisprecher.

Der andere Bewohner war zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Zimmer und blieb unverletzt. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

UPDATE: 15 Uhr

Nach dem tödlichen Brand wird gegen einen 24 Jahre alten Mann wegen Mord-Verdachts ermittelt. "Er steht unter dringendem Tatverdacht, am Sonntagabend vorsätzlich Feuer in einem Zimmer der geschlossenen Abteilung der psychiatrischen Klinik gelegt zu haben, bei dem ein Patient ums Leben kam", heißt es seitens Staatsanwaltschaft und Polizei.

Erste Ermittlungen der Kripo in der Nacht zum Montag ergaben demnach, dass der 24-jährige Mitbewohner das Feuer gelegt haben soll. Er konnte von den Beamten unverletzt in der Klinik vorläufig festgenommen werden.

Der 24-Jährige wurde am Montagnachmittag in Stuttgart dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den aufgrund der psychischen Erkrankung beantragten Unterbringungsbefehl, worauf der Mann in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert wurde.

Ein Feuerwehrfahrzeug mit ausgefahrener Drehleiter vor dem Krankenhaus.
Ein Feuerwehrfahrzeug mit ausgefahrener Drehleiter vor dem Krankenhaus.  © SDMG

Titelfoto: SDMG

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0