Verpuffung in Mannheimer Hochhaus: 110 Menschen evakuiert

Mannheim - Zu einem Großeinsatz der Feuerwehr kam es am frühen Sonntagmorgen in einem Hochhaus in Mannheim.
Einsatzkräfte vor Ort.
Einsatzkräfte vor Ort.  © Stadt Mannheim

Gegen 5 Uhr kam es in einem der Hochhäuser am Neckarufer zu einer Verpuffung in einem Müllabwurfschacht, teilt die Stadt Mannheim mit.

Durch die Wucht der Verpuffung sei eine Wand zerstört worden.

110 Menschen mussten das Hochhaus verlassen und werden vor Ort betreut.

Drei Menschen wurden durch Rauch leicht verletzt, einer wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Feuerwehr löscht derzeit mit rund 100 Einsatzkräften den Brand im Schacht, 60 Sanitäter, Polizisten und das Notfallseelsorgeteam sind ebenfalls vor Ort.

Das Hochhaus muss vermutlich nicht komplett evakuiert werden.

Die Löscharbeiten werden voraussichtlich noch mehrere Stunden andauern.

Update 13.40 Uhr: Der Brand in nun gelöscht, teilt die Stadt Mannheim mit. Wie es zu der Verpuffung kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Die Polizei ermittelt. Die Bewohner können wahrscheinlich am Nachmittag wieder in ihre Wohnungen.

Feuerwehrfahrzeuge vor dem rauchenden Hochhaus.
Feuerwehrfahrzeuge vor dem rauchenden Hochhaus.  © Stadt Mannheim

Titelfoto: Stadt Mannheim

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0