Brand in Wohnhaus: Mann stirbt in den Flammen

Heidelberg- Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Heidelberg ist ein Mann ums Leben gekommen.

Zwei Feuerwehrleute rücken mit einem Schlauch an. (Symbolbild)
Zwei Feuerwehrleute rücken mit einem Schlauch an. (Symbolbild)  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Zwei Feuerwehrmänner erlitten Verletzungen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Das Feuer war in der Nacht aus zunächst ungeklärter Ursache im Untergeschoss des Zweifamilienhauses ausgebrochen.

In der brennenden Wohnung fanden Einsatzkräfte den Toten - seine Identität war zunächst unbekannt.

Während des Einsatzes erlitt ein Feuerwehrmann einem Polizeisprecher zufolge eine Brandverletzung, ein anderer eine Rauchvergiftung. Beide kamen in ein Krankenhaus.

Am Freitagmorgen dauerten die Löscharbeiten noch an.

Polizei geht nicht von Brandstiftung aus

Update 14.49 Uhr: Wie die Polizei weiter mitteilte, geht die Polizei nach den bisherigen Feststellungen nicht von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern weiter an.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200.000 Euro, das Haus ist derzeit unbewohnbar.

Die Feuerwehr rückte an. (Symbolbild)
Die Feuerwehr rückte an. (Symbolbild)  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Titelfoto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0