Ehemaliges Wohnheim steht lichterloh in Flammen

Noch immer brennt die Lagerhalle.
Noch immer brennt die Lagerhalle.  © Arne Schein

Gera - Ein leerstehendes Wohnheim am Rande von Gera ist am Dienstag in Brand geraten.

Um 20.16 Uhr ging bei mehreren Feuerwehren in Gera der Alarmruf ein, aus unbekannten Gründen war das Gebäude in Brand geraten.

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte bereits das Dach der Halle, es gab eine starke Rauchentwicklung.

Die Brandbekämpfung wurde in zwei Einsatzabschnitten aufgenommen, gestaltete sich aber aufgrund der Dachkonstruktion mit Zwischendecke und starker Dachpappenabdeckung sehr schwierig.

Nachdem das Feuer auf einen angrenzenden Flachbau übergegriffen war, entschied man sich dafür, dass Gebäude herunterbrennen zu lassen.

Insgesamt kämpften 30 Einsatzkräfte gegen die Flammen. Auch die Polizei war Vorort und ermittelt nun zum Feuerausbruch.

Noch bis Mittwochvormittag werden die Löscharbeiten vermutlich andauern. Wegen der starken Rauchentwicklung bittet die Feuerwehr die Anwohner Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Titelfoto: Arne Schein


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0