Dummer Jungen-Streich: Brand im alten DHfK-Schwimmstadion

Leipzig - Die Berufsfeuerwehr rückte in der Nacht zu Sonntag zu einer Alarmierung im ehemaligen DHfK-Schwimmstadion gegenüber der Red Bull Arena in Leipzig aus. Anwohner hatten gegen Mitternacht einen Brand auf dem Dach des Gebäudes gemeldet.

Kameraden der Feuerwehr waren in der Nacht zu Sonntag auf dem Dach des ehemaligen DHfK-Schwimmstadions im Einsatz.
Kameraden der Feuerwehr waren in der Nacht zu Sonntag auf dem Dach des ehemaligen DHfK-Schwimmstadions im Einsatz.  © Holger Baumgärtner

Vor Ort stellte sich nach Informationen von TAG24 jedoch heraus, dass es sich nur um einen dummen Jungen-Streich handelte.

Unbekannte waren auf der Seite des ehemaligen Außenbeckens die Treppen hinauf geklettert und hatten dort eines von mehreren gelagerten und ausgedienten Weihnachtsbäumen angezündet.

Da das Bäumchen aber bereits restlos verbrannt war, nahm ein Kamerad nur einen Handfeuerlöscher, um den Glutrest abzulöschen.

Laut Einsatzleiter der Feuerwehr ist es nur eine Frage der Zeit, bis das wieder passiert. Der Grund: Es sollen noch zahlreiche weitere Bäume auf dem Dach liegen.

Unbekannte hatten einen von zahlreichen dort gelagerten Tannenbäumen angezündet.
Unbekannte hatten einen von zahlreichen dort gelagerten Tannenbäumen angezündet.  © Holger Baumgärtner

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0