Wieder Brand in Grünau: Jetzt geht es schon an Strom und Wasser!

Leipzig - Wieder einmal loderte es im Leipziger Stadtteil Grünau, wieder einmal geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Wieder einmal brannte es in Leipzig-Grünau. (Symbolbild)
Wieder einmal brannte es in Leipzig-Grünau. (Symbolbild)  © 123rf/Milan Surkala

Wie die Behörde mitteilte, hatte ein unbekannter Täter gegen 22.50 Uhr zwei Kellerabteile eines Mehrfamilienhauses angezündet. Wie genau dies geschah, sei derzeit noch nicht geklärt.

Es kam zum Brand, bei dem neben den beiden Abteilen auch die Strom- und Abwasserversorgung des Hauses beschädigt wurden.

Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

Seit Beginn des Jahres kommt es immer wieder zu Bränden in Leipzigs größtem Stadtteil, wobei sich auch die Fälle von Brandstiftung häufen.

Allein Anfang Februar berichtete TAG24 von drei Hausbränden, die meisten davon dadurch entstanden, dass Unbekannte Kellerboxen der betroffenen Häuser entzündeten. Lediglich in einem Fall waren Mülltonnen das Ziel.

Bisher wurde bei den Vorfällen niemand verletzt. Die Kriminalpolizei hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0