Kind (10) will Essen machen, dann brennt die Küche

Leipzig - Ein zehn Jahre altes Kind hat im Leipziger Stadtteil Grünau einen Küchenbrand verursacht und sich dabei verletzt.

In Leipzig hat ein zehnjähriges Kind einen Küchenbrand verursacht. (Symbolbild)
In Leipzig hat ein zehnjähriges Kind einen Küchenbrand verursacht. (Symbolbild)  © Udo Herrmann/123rf

Es habe beim Versuch, Essen zuzubereiten, die falsche Herdplatte eingeschaltet, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Auf dieser habe eine Fritteuse gestanden, die in Brand geriet.

Das Kind und eine Frau, die sich ebenfalls in der Wohnung aufhielt, erlitten eine Rauchgasvergiftung.

Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht und dort medizinisch versorgt.

Der Vorfall ereignete sich im Stadtteil Grünau.
Der Vorfall ereignete sich im Stadtteil Grünau.  © Screenshot/Google Maps

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0