Rassistisches Motiv nicht ausgeschlossen: Hat ein Brandstifter diesen Hauseingang angezündet?

Magdeburg - Am frühen Donnerstagmorgen musste die Feuerwehr in den Magdeburger Stadtteil Alte Neustadt ausrücken. Gegen 1.47 Uhr hatten Anwohner der Speicherstraße 24 panisch gemeldet, dass ihr Haus brenne.

In Magdeburg brannte am frühen Donnerstag dieser Hauseingang lichterloh.
In Magdeburg brannte am frühen Donnerstag dieser Hauseingang lichterloh.  © Tom Wunderlich

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, bestätigte sich die dramatische Lage. Meterhohe Flammen schlugen den Feuerwehrmännern aus einem von zwei Hausdurchgängen entgegen. Dicker Rauch zog in die oberen Etagne.

Wie durch ein Wunder wurde fast keiner der 28 Hausbewohner verletzt. Lediglich ein Mann zog sich leichte Verbrennungen am Arm zu.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist derzeit noch völlig unklar. Brandstiftung könne derzeit nicht ausgeschlossen werden. Auch ein fremdenfeindliches Motiv müsse in Betracht gezogen werden, da im Haus mehrere ausländische Familien wohnen.

Die Feuerwehr schätzt derweil den Brandschaden auf rund 20.000 Euro.

Die Polizei schließt derzeit eine mögliche Brandstiftung nicht aus.
Die Polizei schließt derzeit eine mögliche Brandstiftung nicht aus.  © Tom Wunderlich

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0