Wohnhaus geht in Flammen auf: Hund rettet wohl Bewohnerin

Marching (Bayern) - In Marching, einem Ortsteil von Neustadt an der Donau (Landkreis Kelheim), hat am Dienstagmorgen ein Einfamilienhaus gebrannt. Die Bewohnerin hatte großes Glück - ihr Hund rettete wohl ihr Leben.

Der Dachstuhl des Einfamilienhauses stand vollständig in Flammen.
Der Dachstuhl des Einfamilienhauses stand vollständig in Flammen.  © NEWS5 / Schmelzer

Wie die Polizei mitteilte, wurde der Notruf gegen 9.15 Uhr abgesetzt.

Jürgen Bucher, Kommandant der Feuerwehr Neustadt an der Donau, teilte gegenüber NEWS5 mit, dass die Rettungskräfte die große Rauchwolke bereits von Weitem wahrnehmen konnten. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Dachstuhl des Einfamilienhauses bereits in Vollbrand.

Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise nicht mehr im Haus.

Die Bewohnerin des Hauses hatte Glück im Unglück. Laut Stefan Wagner, dem Einsatzleiter des Rettungsdienstes Kelheim, hatte sie noch geschlafen, als das Haus bereits brannte. Ihr Hund hat sie wohl geweckt und verhinderte so Schlimmeres. Die Frau blieb unverletzt.

Zur Brandursache konnte die Polizei bislang keine Angaben machen. Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen übernommen.

Mit Atemschutzmasken bekämpft die Feuerwehr die Glutnester.
Mit Atemschutzmasken bekämpft die Feuerwehr die Glutnester.  © NEWS5 / Schmelzer

Titelfoto: NEWS5 / Schmelzer

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0