Tragischer Brand in München: Mann schwebt in Lebensgefahr!

München - In München-Ramersdorf ist es zu einem folgenschweren Brand gekommen. Ein 50 Jahre alter Mann schwebt in akuter Lebensgefahr!

Die Berufsfeuerwehr München bereitet den Einsatz vor.
Die Berufsfeuerwehr München bereitet den Einsatz vor.  © Einsatzfoto Berufsfeuerwehr München

Wie die Polizei mitteilte, erreichte die Rettungskräfte gegen 7.20 Uhr am Dienstag der Notruf. Ein aufmerksamer Nachbar hatte schwarzen Rauch aus einer Wohnung im fünften Stock aufsteigen sehen und die Helfer alarmiert.

Als die Feuerwehr am Einsatzort in der Rosenheimer Straße eintraf, eilten die Einsatzkräfte mit Atemschutzmasken in die Brandwohnung.

Dort fanden die Feuerwehrleute einen 50-jährigen Mann bewusstlos am Boden liegend. Er wurde umgehend in eine Münchner Klinik gebracht. Laut Polizei besteht aufgrund der schweren Rauchgasvergiftung akute Lebensgefahr.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der Mann im Bett geraucht und so den Brand verursacht.

Die Wohnung ist bis auf Weiteres unbewohnbar. Die Feuerwehr schätzte den entstandenen Schaden auf etwa 50.000 Euro.

Titelfoto: Einsatzfoto Berufsfeuerwehr München

Mehr zum Thema München Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0